INTERNET WORLD Business Logo Abo
SEO, SEA und Performance 05.02.2018
Google-Analyse
SEO, SEA und Performance 05.02.2018

Analysetool

Google Search Console Beta: Die wichtigsten Funktionen

Mithilfe der Google Search Console läst sich etwa die Suchleistung der Website beobachten.

shutterstock.com/WDnet Creation

Mithilfe der Google Search Console läst sich etwa die Suchleistung der Website beobachten.

shutterstock.com/WDnet Creation

Die neue Google Search Console Beta wird momentan für alle Nutzer ausgerollt. Wir zeigen, welche neuen Features das kostenlose Analysetool besitzt und wie diese bei der Optimierung der Webseite helfen können.

Von Mario Träger, Geschäftsführer und SEO-Experte der Agentur Webworks

Die neue Google Search Console Beta wird momentan für alle Nutzer ausgerollt. Nachdem Google seine Search Console Beta in kleinem Kreis getestet hat, kommt die neue (Beta-)Version des Tools jetzt auch für alle anderen verifizierten User. Die zusätzlichen Features der Search Console greifen einige lang erwartete Verbesserungen auf.

Wir geben einen kurzen Einblick, welche neuen Features die Seach Console Beta besitzt und wie diese bei der Optimierung der Webseite helfen können.

Zugriff auf die neue Google Search Console Beta

Google informiert seit Kurzem per E-Mail die Nutzer, sobald diese die neue Google Search Console Funktionen nutzen können. Eine Beschreibung der neuen Funktionen sowie ein Link zur neuen Search Console sind ebenfalls enthalten:

bild1

Google

Falls Sie also diese Mail bereits erhalten haben, gehören Sie zu den aktiven Nutzern der neuen Google Search Console. Kontrollieren können Sie dies auch noch in Ihrer bisherigen Search Console. Hier finden Sie einen Link in der linken Sidebar, der Sie zur Beta-Version des neuen Tools bringt (Jetzt die neue Search Console testen).

Bild2

Google

Alternativ können Sie auch einfach im eingeloggten Zustand folgende URL aufrufen und versuchen oben rechts eine Property auszuwählen: https://search.google.com/search-console. Dieser Link führt direkt in das neue Dashboard.

Sollte dies nicht funktionieren, müssen Sie sich noch ein wenig gedulden. Wann und in welchen Schritten die Beta-Version genau ausgeliefert wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Es könnte also noch ein paar Wochen dauern, bis allen Nutzern die Funktion zur Verfügung steht. Wir hatten das Glück, bereits vorher die neuen Funktionen testen zu dürfen.

Dashboard

Das Dashboard der Google Search Console Beta zeigt zunächst einmal das neue Design des Tools. Auf lange Sicht wird dieses Design wohl dann auch auf alle alten Funktionen überspielt werden. Im Dashboard selbst ist der Reiter "Status" aktiv.

Hier findet man auch die zwei größten Neuerungen der Search Console, nämlich die Funktion "Leistung und die Funktion "Indexabdeckung":

Bild3

Google

Search Performance Reports / Leistung

Eine lang erwartete Neuerung sind die sogenannten Search Perfomance Reports. Im Grunde sind sie die neue Form der altbekannten Suchanalyse und dieser damit sehr ähnlich.

Die große Neuerung: Daten werden nun nicht mehr nur 90 Tag zur Verfügung stehen, sondern ab jetzt ganze 16 Monate. Dies ermöglicht nicht nur ein längerfristige Betrachtung und Auswertung von Website-Interaktionen und -performance inklusive Vorjahresvergleiche, sondern bringt auch neue Arten mit, Daten zu filtern und zu betrachten:

Bild4

Google

In den Reports können auch wieder Klicks, Impressionen, CTR und durchschnittliche Position in den SERPs angezeigt werden. Außerdem kann weiterhin nach Web-, Bilder- und Videosuchergebnissen gefiltert werden. Google-Suchanfragen ohne Verschlüsselung wie beispielsweise "not provided" der Webseitenbesucher sind natürlich nach wie vor zentraler Inhalt der Auswertung.

Indexabdeckung in der Search Console

Die Indexabdeckung gibt einen umfassenden Überblick über den Status der Indexierung Ihrer Webseite und zeigt Fehler an, welche die Indexierung von Seiten verhindern kann:

Bild5

Google

Die Reiter über der grafischen Auswertung geben folgende Inhalte an:

  • Gültige Seiten (grün): Seiten, die keine Fehler oder Probleme vorweisen und von Google indexiert wurden.
  • Seiten mit Warnungen (orange): Indexierte Seiten, die Probleme aufweisen. Diese könnten etwa Hinweise darauf sein, dass diese gar nicht indexiert werden sollten.
  • Fehlerseiten (rot): Seiten, die schwerwiegende Fehler aufweisen, welche es nicht ermöglichen, die Seiten zu indexieren. Diese Seiten werden von Google nicht angezeigt.
  • Ausgeschlossene Seiten (grau): Berücksichtigt von der Indexierung ausgeschlossen Seiten.
Die Daten können einzeln und gesammelt im Bericht angezeigt werden. Aus dem Diagramm können dann genaue Daten pro Tag eingesehen werden.

Zusätzlich können Sie verschiedene Datenquellen auswählen. So können Daten aufgrund aller bekannten Seiten, aller eingereichten Seiten oder aufgrund der eingereichten Sitemap angezeigt werden. Dies ermöglicht die Erstellung sehr viel detaillierterer Reportings. Dieses Feature eröffnet neue Möglichkeiten bei der Analyse der Indexierung einer Webseite für die vorher Tools von Drittanbietern nötig waren.

Fazit zur Search Console Beta

Der erste Eindruck der neuen Search Console ist durchaus positiv. Im Grunde gibt es mit der Indexabdeckung und dem neuen Leistungs-Report nur zwei wirkliche Neuerungen - die bringen aber einiges mit sich. Das Update hat die Funktionalität des Tools auf jeden Fall erweitert. Es ist nun möglich, genaue Analysen umfangreicher Webseitendaten durchzuführen und längerfristig zu betrachten.

Das könnte Sie auch interessieren