INTERNET WORLD Logo Abo
Google

Local Search Google erhöht Sichtbarkeit für kleinere Händler

Shutterstock/Big Tuna Online
Shutterstock/Big Tuna Online

Google launcht den "Local Opportunity Finder". Das Tool soll helfen, dass kleinere, regionale Händler bei der Google-Suche leichter gefunden werden. 

Gerade vor dem anstehenden Weihnachtsgeschäft ist es für Einzelhändler:innen wichtig, auf Google leicht gefunden zu werden. Google startet deshalb jetzt den "Local Opportunity Finder". Dieses neue, kostenlose Tool enthält Tipps, wie man das eigene Unternehmensprofil auf Google und Google Maps richtig anlegt und so die Sichtbarkeit  bei lokalen Suchanfragen erhöht. Die Anwendung des Tools ist einfach: Händler tragen ihren Unternehmensnamen ein und werden dann umfrageähnlich durch weitere Schritte geführt. 

In einem Blogbeitrag gibt Google zudem Tipps, wie Händler ihr Unternehmensprofil optimal pflegen.

Google

1. Schritt eins: Das Unternehmensprofil in der Google Suche und auf Google Maps beanspruchen und bestätigen.

2. Das Profil aktuell halten: Dafür sorgen, dass das Profil auf dem neuesten Stand ist, indem Adresse oder Angebotspalette, Telefonnummer, Website und Öffnungszeiten bestätigt werden.

3. Vorstellung des Unternehmens: Hervorheben, warum das Unternehmen einzigartig ist, einschließlich der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.

4. Von der Masse abheben: Positionierung des Lieblingsbilds von dem Laden und des Unternehmenslogo als Eyecatcher.

5. Barrierefreiheit: Informationen darüber, ob der Eingang, die Sitze und die Toiletten barrierefrei sind, helfen Menschen, die entsprechende Bedürfnisse haben.

6. Präsentation des Angebots: Erstellung eines Produktkatalogs oder Integration einer Speisekarte (als Restaurant-Betreiber:in).

7. Optische Aufwertung des Profils: Integration von aktuellen Fotos des Geschäfts oder der Produkte. Profile mit Fotos erhalten 42 Prozent mehr Anfragen. Und etwa 90 Prozent der Menschen suchen eher ein Geschäft auf, wenn Fotos davon in der Google Suche und auf Google Maps zu sehen sind.

8. Kund:innen um Bewertungen bitten: Für Feedback bedanken und um Feedback bitten. Zwei von drei Kund:innen geben an, dass positive Bewertungen über die Wahl eines Unternehmens oder Geschäfts entscheiden.

9. Den Kunden die Kontaktaufnahme erleichtern: Durch Aktivierung von Direktnachrichten.

10. Alles mit einem Klick: Aktivierung der Buchungsfunktion für Reservierungen, Termine oder Dienstleistungen.

Das könnte Sie auch interessieren