INTERNET WORLD Logo Abo
Alexa Ranking

Ranking-Tool Amazon macht Alexa.com dicht

Shutterstock / Sharaf Maksumov
Shutterstock / Sharaf Maksumov

Gut ein Vierteljahrhundert nach seiner Gründung wird der Ranking-Dienst Alexa eingestellt. Zum 1. Mai 2020 soll die Website verschwinden, Ende des Jahres wird auch die API abgeschaltet. Amazon hatte das 1996 gegründete Unternehmen 1999 übernommen. 

Was einstmals ein wohlklingender Vorname für Frauen war und inzwischen vor allem als Weckruf für einen Sprachassistenten wahrgenommen wird, war in den frühen Boom-Jahren des Internets ein Qualitätssiegel reichweitenstarker Websites: der Alexa Rank. 

Der dahinterstehende Service Alexa Internet hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die eine Million meistbesuchten Domains zu indexieren. Ein Alexa Rank mit einer möglichst kleinen Nummer galt als Ritterschlag.

1990 hatte Amazon das 1996 gegründete Unternehmen für 250 Millionen US-Dollar übernommen - jetzt soll Alexa.com eingestellt werden. Wie das Unternehmen auf seiner Website mitteilte, soll zum 1. Mai 2022 die Website vom Netz gehen, Ende des Jahres wird auch der Zugriff auf die Programmschnittstelle (API) eingestellt.

Zweifelhafte Daten

Ursprünglich wurden die Nutzerdaten über Browser-Plugins erfasst, was datenschutzrechtlich nicht unumstritten und außerdem fehlerbehaftet war. 2009 wies der Google-Forscher Peter Norvig nach, dass die von Alexa ausgewiesenen Reichweiten zum Teil um den Faktor 50 zu hoch berechnet wurden. Seitdem zog Alexa Internet zur Berechnung der Reichweiten auch andere Quellen heran.

Mit dem von Amazon entwickelten Sprachassistenten hat Alexa Internet nichts zu tun.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren