INTERNET WORLD Logo Abo
Hacker
Security 19.04.2021
Security 19.04.2021

Anstieg der Cyber-Kriminalität Warenbetrug und Co: Vermehrt Straftaten im Online-Handel in 2020

Pixabay
Pixabay

Die Fälle von Warenbetrug beim Online-Handel stiegen im letzten Jahr um 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Anlässlich der Vorstellung der polizeilichen Kriminalstatistik präsentierte Bundesinnenminister Seehofer (CSU) die neuen Zahlen.

Die Corona-Krise treibt den Online-Konsum stark an, damit verbunden steigt auch die Online-Kriminalität. Straftaten im Bereich des Online-Handels, insbesondere des Warenbetrugs stiegen in 2020 um 11,5 Prozent.

Im Zusammenhang mit den staatlichen Wirtschaftshilfen nahm zudem der Subventionsbetrug zu. Kriminelle hätten laut Bundesinnenminister Seehofer die Notlage zur eigenen Bereicherung ausgenutzt. 

Bei der Präsentation der Zahlen wurde deutlich gemacht, dass "Cyber-Kriminalität" in Zukunft eine immer größere Bedeutung spielen wird, auf die man vonseiten der Polizei entsprechend reagieren muss. Zur Bekämpfung bedarf es länderübergreifende Kooperationen und ein vernetztes Handeln der Sicherheitskräfte, so der Vorsitzende der Innenministerkonferenz Thomas Strobl (CDU).

Das könnte Sie auch interessieren