INTERNET WORLD Logo Abo
Erpresserbrief Datendiebstahl
Security
03.05.2022
Security
03.05.2022

Security-Maßnahmen Albtraum Ransomware-Angriff: So können Onlineshops vorbeugen

Shutterstock/iQoncept
Shutterstock/iQoncept

Es ist der Albtraum für jedes Unternehmen. Firmenrechner werden attackiert, Daten verschlüsselt und eine Lösegeldforderung trifft ein. Auch Onlineshops können von sogenannten Ramsomware-Attacken betroffen sein. Vorbeugende Maßnahmen können davor schützen.

Die Einfallstore für Ransomware sind vielfältig: Schwache Passwörter, unregelmäßige Updates, veraltete Systeme. Auch Mitarbeiter, die nicht für das Thema Cybersicherheit sensibilisiert sind, können zum Problem werden. Im Gegensatz zu gezielten Attacken wird Ransomware von den Hackern gern nach dem Gießkannenprinzip auf Desktop-Computern und Laptops verbreitet. Man verschickt Millionen kompromittierter E-Mails und hofft, dass ein unbedarfter Nutzer einen darin enthaltenen Anhang öffnet oder einen Link anklickt, damit sich im Hintergrund die Schadsoftware herunterlädt.

Einmal heruntergeladen, kann sie sich immer weiterverbreiten. Sie erlangt immer mehr Rechte, bekommt schließlich Gewalt über das gesamte System und verbreitet sich im Firmennetzwerk. Hacker können nun nach Belieben Daten herunterladen oder löschen und das komplette System verschlüsseln. Dann fordern sie ein Lösegeld, damit die Daten wieder zugänglich werden. Oft wird auch angedroht, eroberte Daten zu veröffentlichen, um Geldzahlungen zu erpressen. Ist der Schadensfall eingetreten, heißt es vor allem, kühlen Kopf bewahren.

Maßnahmen für den Ernstfall

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren