INTERNET WORLD Business Logo Abo
Weltwirtschaftsforum
Security 25.01.2018
Security 25.01.2018

Weltwirtschaftsforum Globales Zentrum für Cybersecurity geplant

shutterstock.com/Drop of Light
shutterstock.com/Drop of Light

Das Weltwirtschaftsforum verkündete auf seinem jährlichen Treffen in Davos die Eröffnung eines globalen Zentrums für Cyber-Sicherheit. Die Plattform soll die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen Online-Angriffe verbessern.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) kündigte auf seinem 48. Jahrestreffen im schweizerischen Davos die Gründung eines globalen Zentrums für Cyber-Sicherheit an. Das "Global Centre for Cybersecurity" soll als autonome Organisation arbeiten und seinen Sitz in Genf in der Schweiz haben.

Das Zentrum bildet eine globale Plattform für die Zusammenarbeit von Regierungen, Unternehmen, Experten und Strafverfolgungsbehörden zur Bewältigung von Herausforderungen im Bereich der Cyber-Sicherheit, heißt es dazu in einer offiziellen Meldung.

"Wir bringen entscheidende Akteure wie Polizei und Wirtschaftsvertreter zusammen, für die eine gute Zusammenarbeit unabdingbar ist", so der Interpol-Generalsekretär Jürgen Stock.

WEF definiert Hauptziele des Global Centre for Cybersecurity

Cyber-Bedrohungen stellen ein zunehmendes Problem für die Wirtschaft dar. Der weltweite Verlust durch Online-Attacken könnte schon bald auf 500 Milliarden US-Dollar jährlich ansteigen, so das WEF. Als eines der Hauptziele für das Security Centre benennt das Forum unter anderem die Zusammenfassung von bereits bestehenden Initiativen im Bereich Cyber-Sicherheit sowie die Erstellung einer unabhängigen Datenbank mit bewährten Praktiken.

Außerdem soll das Zentrum Partnern bei der Weiterbildung im Bereich Cyber-Sicherheit unterstützen und ein anwendbares Regelwerk zur Thematik entwickeln. Ferner ist geplant, einen Thinktank als Testumgebung und Frühwarnsystem für mögliche Angriffsszenarien zu etablieren.

"Wenn wir nicht finsteren digitalen Zeiten entgegensehen wollen, müssen wir besser sicherstellen, dass die Vorteile und das Potenzial der vierten industriellen Revolution für alle in einem sicheren, geschützten Umfeld nutzbar sind." so Alois Zwinggi, Managing Director des WEF und Leiter des Global Centre for Cybersecurity.

Das Weltwirtschaftsforum tagt noch bis zum 26. Januar in Davos.

Das könnte Sie auch interessieren