Rocket Internet
Rocket Internet hält unter anderem Beteiligungen an Firmen wie Glossybox, Home24 und Westwing. Das Geschäftsmodell besteht darin, in Start-Ups zu investieren, sie zu entwickeln und später mit Gewinn weiterzuverkaufen. Treibende Kraft hinter der Rocket Internet AG ist der Internet-Unternehmer Oliver Samwer, der das Unternehmen auch nach seinem Börsengang 2014 als CEO leitet. Als wichtigste Gründung von Rocket Internet gilt der Modehändler Zalando.
 
Zu den Großaktionären der Rocket Internet AG gehören der Global Founders Fund (Gebrüder Samwer) mit 41 %, der schwedische Investor Kinnevik mit 14,2% und die United Internet AG mit 8,2%.
 
Kritiker werfen Rocket Internet immer wieder vor, bereit existierende Geschäftsmodelle zu kopieren (Copy Cat). Außerdem Gründer Oliver Samwer im Umgang mit seinem Mitarbeitern als „ruppig“.
weitere Themen
Berliner Start-up-Schmiede
30.11.2018

Rocket Internet bleibt profitabel


3. Quartal 2018
20.11.2018

Online-Möbelhändler Westwing profitiert von treueren Kunden


Forderung der Aktionärsschützer
08.10.2018

Braucht Rocket Internet einen eigenen Finanzvorstand?


Wegen des heißen Sommers
19.07.2018

Home24 senkt Wachstumsprognose deutlich


Rocket-Beteiligung
04.06.2018

Home24 will Mitte Juni an die Börse



1. Quartal 2018
29.05.2018

Rocket Internet schreibt dank Anteilsverkauf schwarze Zahlen


IPO
18.05.2018

Home24 steht kurz vor Börsengang


Südasiatische E-Commerce-Plattform
08.05.2018

Rocket Internet verkauft Daraz an Alibaba


Jahresbilanz
13.04.2018

Rocket Internet macht weniger Verlust


Mögliche Übernahme
20.03.2018

Alibaba will Pakistan-Geschäft von Rocket Internet kaufen