Real-Time Advertising (RTA)
Zu diesem Zweck nutzen Werbekunden, genau genommen in der Regel deren Media-Agenturen, eine sogenannte Demand Side Platform (DSP), über die sie Werbeplätze einkaufen. Auf der anderen Seite stehen die Publisher sprich Website-Betreiber, die ihr Inventar mittels Supply Side Platform (SSP) anbieten. Dabei wird im Grunde für jede einzelne Ad Impression ein Angebot abgegeben, per Real-Time Bidding (RTB) wird anschließend ermittelt, welche Werbung ausgeliefert wird. Im Vordergrund steht nicht mehr das Umfeld, in dem die Werbung platziert wird, sondern der Nutzer, der erreicht werden soll. Anhand dessen Profil werden die Anzeigen ausgewählt.
weitere Themen
Expert Insights
17.08.2016

Programmatic? Läuft!


Gastkommentar
06.06.2016

Ist ohne Datenplattform kein vernünftiges Onlinemarketing mehr möglich?


Marktzahlen für Deutschland
02.06.2016

Umsätze mit Programmatic Advertising wachsen um 45 Prozent


Gastkommentar
12.05.2016

Programmatic: Keine Implementierung um jeden Preis


Expert Insights
12.05.2016

Header Bidding und die Geschichte des AdServers



Gastbeitrag
06.04.2016

So lohnt sich Header Bidding für Publisher


Programmatic
16.03.2016

Content statt Show auf der d3con


Gastbeitrag
29.02.2016

DSP oder DMP: Das sollten Werbungtreibende wissen


Gastbeitrag
15.02.2016

Was ist eigentlich "Header Bidding"?


Real-Time-Guaranteed
27.01.2016

Programmatic: OpenX garantiert Nachfrage für Premiumplätze