INTERNET WORLD Business Logo Abo
Zahlreiche Kartons mit der Aufschrift Zalando übereinandergestapelt
Plattformen 11.03.2015
Plattformen 11.03.2015

Online-Modeversender Zalando-Aktionäre verkaufen Anteile

Zalando.de
Zalando.de

Die Zalando-Anteilseigner Global Founders, Holtzbrinck Ventures, AI European Holdings und Rocket Internet wollen Kasse machen und 17.854.293 Aktien im Wert von etwa 434 Millionen Euro verkaufen.

Im Oktober vergangenen Jahres ist der Online-Modeversender Zalando an die Frankfurter Börse gegangen. Jetzt wollen die Anteilseigner Global Founders, Holtzbrinck Ventures, AI European Holdings und Rocket Internet AG knapp 18 Millionen Zalando-Aktien oder 7,3 Prozent des Kapitals verkaufen, berichtet Bloomberg.com.

Der größte Zalando-Anteilshaber Kinnevik hält weiterhin 32 Prozent und nimmt nicht an der Platzierung teil. Der Wert des Zalando-Pakets soll gut 434 Millionen Euro betragen. Auch Zalando-Mitarbeiter, wie Finanz-Chef Rubin Ritter, hätten Anteile zu verkaufen. Bei Börsenstart hatten die Altaktionäre - vor allem Kinnevik und die Samwer-Brüder - keine Aktien abgegeben.

Der aktuelle Wert der Zalando-Aktie beträgt 24,25 Euro. Zum Börsenstart hatte die Aktie einen Wert von 21,50 Euro. Zwischenzeitlich erzielte die Zalando-Aktie allerdings bereits einen Wert von etwa 27,00 Euro.

Auch in Sachen Zukauf gibt es News bei Zalando: Der Online-Modehändler hat in einem Acqui-Hire große Teile des Entwicklerteams des insolventen Start-ups Txtr übernommen, berichtet Gründerszene.de. Zu Zalando werden insgesamt 15 Entwickler wechseln und dort das Project Z unterstützen, das an einem Stylisten-Service arbeitet. Wie hoch die Übernahmesumme ist, wurde bisher nicht bekannt gegeben.

Zalando bestätigt die im Februar veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen, wonach das Unternehmen 2014 erstmals einen konzernweiten Gewinn verzeichnete. Und: Der Webhändler übernimmt Metrigo.

Das könnte Sie auch interessieren