INTERNET WORLD Logo Abo
Herstellung Textilfaser "Infinna"
Plattformen 28.09.2021
Plattformen 28.09.2021

Kreislaufwirtschaft Textiltechnologie: Zalando investiert in die Infinited Fiber Company

Zalando
Zalando

Der Online-Modehändler Zalando verfolgt weiter seine Nachhaltigkeitsstrategie und hat in diesem Zuge in das finnische Unternehmen Infinited Fiber Company investiert, das neue Ansätze für die Kreislaufwirtschaft in der Modeindustrie entwickelt.

Zalando gab bekannt, in das finnische Unternehmen Infinited Fiber Company zu investieren. Die Finanzierung, an der sich bereits die H&M Gruppe, Adidas und Invest FWD A/S, beteiligt haben, soll den Bau einer Flaggschiff-Produktionsanlage in Finnland vorbereiten. 

Biologisch abbaubare Spezialfaser

Die Investition steht im Einklang mit dem Zalando-Nachhaltigkeitsziel, die Lebensdauer von mindestens 50 Millionen Modeartikeln bis 2023 zu verlängern. Die Infinited Fiber Company wandelt zellulosebasierte Rohstoffe, wie beispielsweise Textilabfälle mit hohem Baumwollanteil, in die biologisch abbaubare Spezialfaser "Infinna" um.

Die daraus hergestellten Kleidungsstücke sollen nach ihrer Nutzung zusammen mit anderen Textilabfällen im gleichen Verfahren erneut recycelt werden können - mit der neuen Technologie müssten Abfälle durch Weiterverwendung also nicht mehr entsorgt werden. Zudem schone das Verfahren die begrenzten Ressourcen des Planeten und verringert die ökologischen Auswirkungen der Textilindustrie.

Rohstoffe zur Verfügung stellen

Laut der Mitteilung haben Zalando und die Infinited Fiber Company außerdem eine Absichtserklärung unterzeichnet: Zalando wolle dem Textilunternehmen künftig Rohstoffe zur Verfügung stellen und die regenerierte "Infinna"-Faser für hauseigene Marken verwenden.

"Wir wollen eine nachhaltigere Modeindustrie gestalten und Teil der Lösung sein", sagt David Schneider, Co-CEO von Zalando. "Mit unserer Investition in die Infinited Fiber Company startet die Zusammenarbeit mit einem Pionier der zirkulären Mode- und Textiltechnologie. Derzeit wird nur ein Prozent aller Bekleidungstextilien in die Bekleidungsproduktion zurückgeführt - das wollen wir ändern."

An Online-Marktplätzen führt heute kein Weg mehr vorbei - über zwei Drittel aller Online-Umsätze wird auf Plattformen realisiert. Konzepte, Trends und Strategien für die optimale Marktplatzpräsenz gibt es auf der Marktplatz Convention 2022 am 01. und 02. Juni in Düsseldorf.
Das könnte Sie auch interessieren