INTERNET WORLD Business Logo Abo
Frau probiert Hut vor Spiegel an
Plattformen 13.07.2015
Plattformen 13.07.2015

Übernahme Rakuten kauft "virtuelle Umkleide" Fits.me

Rakuten hat Fits.me erworben

Fotolia.com/Thomas von Stetten

Rakuten hat Fits.me erworben

Fotolia.com/Thomas von Stetten

Der japanische Online-Marktplatz Rakuten hat das Start-up Fits.me übernommen. Mit Fits.me können Shopper virtuell Kleidung anprobieren, um eine bessere Kaufentscheidung treffen zu können.

Der japanische E-Commerce-Händler Rakuten hat Fits.me erworben, um damit seine Anteile im Bereich Fashion zu erweitern.

Das Start-up Fits.me wurde in Estland gegründet und hat nun seinen Firmensitz in London. Fits.me entwickelt virtuelle Ankleideräume, mit deren Hilfe Web-Shopper die Möglichkeit bekommen die Artikel besser zu visualisieren, indem ein Avatar die Kleidungstücke anprobiert. Zudem sollen die Einzelhändler mehr Informationen über die Vorlieben und Interessen ihrer Kunden für ihren Internetauftritt bekommen und so ihr Warensortiment daran anpassen können.

Fits.me soll weiterhin selbstständig agieren und an der Entwicklung der Technologie, am Wachstum und mit den bereits vorhandenen Kunden arbeiten. James Gambrell wird CEO bleiben, aktuell sind 65 Leute angestellt.

Im April dieses Jahres gab es Gerüchte, dass Rakuten die Übernahme des Lifestyle-Portals PopSugar für 580 Millionen US-Dollar plant.

Das könnte Sie auch interessieren