INTERNET WORLD Business Logo Abo
Douglas-Website
Plattformen 31.10.2019
Plattformen 31.10.2019

Plattformstrategie Douglas launcht eigenen Marktplatz

Screenshot/Douglas
Screenshot/Douglas

Douglas öffnet seinen Webshop für ausgewählte Partner und wird damit zum Marktplatz. Mit dem Launch will der Beauty-Händler die entscheidende Phase seiner digitalen Transformation einläuten.

Douglas öffnet sich für ausgewählte Partner und startet mit diesem Schritt einen eigenen Marktplatz in Deutschland. Der Beauty-Händler erweitert das Sortiment in seinem Webshop um 50.000 Produkte. "Mit dem Douglas Partner-Programm als Herzstück unserer Plattform-Strategie weiten wir unser Sortiment rund um Beauty weiter aus, ohne zusätzliche Warenbestände aufzubauen", sagt Vanessa Stützle, Executive Vice President E-Commerce und CRM.

Den Anfang machen über 10.000 zusätzliche Produkte aus den Bereichen Accessoires und Naturkosmetik, unter anderem von dem Naturkosmetik-Anbieter Talea und dem Accessoire-Anbieter Brandfield. Zudem stehen rund 20 exklusive Partner bereit, um ihre Produkte über den Douglas Online Shop in Deutschland zu vertreiben. Mit weiteren 100 potenziellen Partnern befindet sich Douglas aktuell in Verhandlungen.

Für die Kunden ändert sich - abgesehen von der größeren Auswahl - nichts. Beim Check-out im Online Shop erhalten sie lediglich die Information, ob Douglas oder einer der Partner den Versand der gekauften Produkte übernimmt.

"Plattformökonomie ist das Geschäftsmodell der Zukunft. Mit dem Launch des Marktplatzes samt Partnerprogramm läuten wir die entscheidende Phase unserer digitalen Transformation ein", so Tina Müller, Douglas Group CEO.

Der neue Flagshipstore

Im Rahmen der digitalen Transformation des Unternehmens hat Douglas auch seinen Flagshipstore in Berlin überarbeitet. Im neuen Store ist die Online- mit der Offline-Welt eng verknüpft. Kunden können unterschiedliche digitale Services in Anspruch nehmen.

Beispielsweise gibt es für Kunden, die Online-Bestellungen bevorzugen, dort die neu eingerichtete Click & Collect-Station. Dort können sie die im Netz bestellten Produkte per QR-Code ohne Wartezeit im Store abholen. Außerdem bietet der neue Laden einen Influencer Room für Social Media-Stars, in dem diese ihre produzierten Inhalte verarbeiten können.

Das könnte Sie auch interessieren