INTERNET WORLD Business Logo Abo
Otto Group
Plattformen 04.04.2018
Plattformen 04.04.2018

Prognose Otto Group verzeichnet weiter starkes Wachstum

Otto Group
Otto Group

In ihrem vorläufigen Bericht für das Geschäftsjahr 2017/18 prognostiziert die Otto Group weiter starkes Wachstum. Nahezu alle Unternehmen der Gruppe hätten sich besser als erwartet entwickelt. Insbesondere der Bereich E-Commerce trug zum Wachstum bei.

Die Otto Group hat ihren vorläufigen Bericht für das Geschäftsjahr 2017/18 veröffentlicht und prognostiziert darin weiter starkes Wachstum. Nach vorläufigen Zahlen haben sich fast alle Fokus-Unternehmen der Gruppe über Plan entwickelt und dadurch das Wachstum des Konzerns vorangetrieben.

Der Umsatzeffekt betrug für die gesamte Otto Group rund 300 Millionen Euro, so dass die ausgewiesenen Umsätze insgesamt von 12,5 auf knapp 13,7 Milliarden Euro zugelegt haben. Dies entspricht einem Wachstum von rund neun Prozent. In Deutschland steigerte die Otto Group ihre Umsätze um mehr als sieben Prozent auf knapp 8,3 Milliarden Euro.

Insbesondere der Bereich E-Commerce trug zum Wachstum bei: Weltweit konnten die Online-Umsätze um 10,9 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro gesteigert werden. Im deutschen Markt setzte der Konzern mehr als 5,4 Milliarden Euro um. Das entspricht einem Plus von 10,2 Prozent.

Im Multichannel-Retail-Segment konnte der Konzern um rund 5,3 Prozent und durch die Geschäftsjahresharmonisierung - die Anpassung des Geschäftsjahresende aller Unternehmen der Gruppe auf den Stichtag des 28. Februar - sogar um 7,4 Prozent auf mehr als 10,5 Milliarden Euro wachsen.

Der Bereich der Finanzdienstleistungen legte beim Umsatz um 9,5 Prozent und unter Berücksichtigung der Geschäftsjahresharmonisierung um 15,1 Prozent auf 843 Millionen Euro zu. Noch dynamischer entwickelte sich das Segment Service, das im Wesentlichen die Hermes Gruppe umfasst. Hier stiegen die Außenumsätze auf zwölf Monatsbasis um 12,8 Prozent.

Otto und About You

Mit zu den größten Wachstumstreibern zählten Otto und About You, die beide eine überplanmäßige Entwicklung vorweisen können. Otto schaffte es das achte Jahr in Folge zu wachsen und startete zudem den Umbau des Geschäftsmodells vom Händler zu einer Plattform, auf der auch externe Händler und Produzenten ihre Waren anbieten. Das Unternehmen konnte so seine Umsätze um 8,5 Prozent auf knapp drei Milliarden Euro steigern und die Anzahl der aktiven Kunden um acht Prozent auf 6,6 Millionen erhöhen.

About You hat ebenfalls sein Geschäft über Plan vorangetrieben. Der Fashion-Händler konnte den Umsatz mehr als verdoppeln (Plus 110 Prozent) auf 283 Millionen Euro. Damit übertraf About You seine gesetzten Ziele deutlich.

"Um unser Umsatzziel von 17 Milliarden Euro bis 2022 auf vergleichbarer Basis zu erreichen, müssen wir jährlich mit etwa fünf Prozent wachsen. Im zurückliegenden Geschäftsjahr ist uns das mehr als gut gelungen - und auch für 2018/19 rechnen wir mit einem anhaltend hohen Umsatzwachstum", sagt Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Goup.

Das könnte Sie auch interessieren