INTERNET WORLD Business Logo Abo
Standort von Otto
Plattformen 20.09.2016
Plattformen 20.09.2016

Produkte auf Zeit Otto bietet Konsumgüter zur Miete an

Otto Group
Otto Group

Otto wird bald nicht mehr nur Waren verkaufen, sondern auch Konsumgüter wie Fernseher oder Waschmaschinen an Kunden vermieten. In wenigen Wochen sollen Usern auf der Website Produkte auch zur Miete angeboten werden.

Beim Versandhändler Otto sollen die Kunden künftig Fernseher, Waschmaschinen oder Tablets nicht nur kaufen können, sondern auch mieten. Das deutsche Tochterunternehmen der weltweit tätigen Otto Gruppe werde einen entsprechenden Versuch starten, teilte Otto am Montag in Hamburg mit. "Wir glauben, dass Konsumenten zukünftig auch physische Produkte auf Zeit mieten möchten und dies genauso einfach und sorgenfrei sein sollte, wie Musik zu streamen oder Car Sharing zu nutzen", sagte Vertriebsvorstand Marc Opelt. In einem ersten Schritt sollen bereits in wenigen Wochen auf einer eigenen Plattform Produkte aus den Bereichen Multimedia, Haushaltselektronik und Sport angeboten werden. Die Mindestmietdauer werde drei Monate betragen.

Mit dem neuen Service will Otto vor allem auch neue Zielgruppen erschließen: "Interessant ist das Modell beispielsweise für Studenten oder junge Berufstätige, deren Wohnsituation sich überdurchschnittlich oft ändert. Aber auch junge Familien mit wechselnden Bedürfnissen finden über die Plattform geeignete Lösungen. Early Adopter, besonders technikaffine, meist männliche Konsumenten, können sich auf OTTO NOW regelmäßig mit den neusten Gadgets ausstatten und sind so immer up-to-date", so das Unternehmen.     

Otto: Auf dem Weg zum Technologieunternehmen

Insgesamt sei die Otto-Einzelgesellschaft, der frühere Otto-Versand, mehr denn je auf dem Weg zu einem Technologieunternehmen, sagte der Vorstandsprecher und künftige Konzernchef Alexander Birken. Seit 2012 sei der Umsatz dort um 23 Prozent oder 500 Millionen Euro gestiegen. In den Shop Otto.de kämen bereits mehr als die Hälfte aller Besucher mit mobilen Endgeräten. Otto wachse in allen Sortimentsbereichen, vor allem im Bereich Möbel und Multimedia. Auch im ersten Geschäftshalbjahr 2016/17 habe Otto das geplante Wachstum von fünf Prozent übertroffen.

Das könnte Sie auch interessieren