INTERNET WORLD Business Logo Abo
Plattformen 20.07.2020
eBay
Plattformen 20.07.2020

eBay Classifieds Group (ECG)

eBay will nach Verkauf Anteil an Anzeigengeschäft behalten

shutterstock.com/Radu Bercan
shutterstock.com/Radu Bercan

eBay will wohl einen gewissen Anteil beim Verkauf der Anzeigensparte selbst behalten. Das würde die Chancen der Beteiligungsgesellschaft Prosus im Rennen um die Übernahme erheblich schmälern.

Die Onlinehandelsplattform eBay will beim Verkauf ihrer Anzeigensparte offenbar einen gewissen Anteil behalten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Das würde die Chancen der Beteiligungsgesellschaft Prosus im Rennen um die Übernahme erheblich schmälern, hieß es.

Die Tochter des südafrikanischen Medienkonzerns Naspers soll bislang das höchste Kaufgebot für den Geschäftsbereich abgegeben haben.

Online-Marktplatz Adevinta

Mit der Entscheidung eBay vom Freitag würden dagegen die Chancen des norwegischen Online-Marktplatzes Adevinta steigen, hieß es. Diese hatten eine Offerte aus Aktien und Bargeld abgegeben, wodurch eBay weiter einen "signifikanten Anteil" an dem fusionierten Geschäft halten würde, so die informierten Personen. Die Prosus-Offerte soll hingegen ein reines Barangebot sein. Auch ein Gebot eines Konsortium der Finanzinvestoren Blackstone, Permira und Hellman & Friedman würde eBay einen Minderheitenanteil belassen.

Prosus hatte letzten Informationen vor dem Wochenende zufolge als Favorit gegolten. Die Gesellschaft, in die Naspers seine Internet-Beteiligungen ausgelagert hat, ist in Amsterdam an der Börse notiert und gilt als EuroStoxx-50-Kandidat. Zu den wichtigsten Beteiligungen gehört etwa der Essenlieferant Delivery Hero.

Entscheidung über exklusiven Partner

Zu dem zum Verkauf stehenden Geschäftsbereich von eBay gehören auch die deutschen Angebote eBay Kleinanzeigen und mobile.de. Der Verkauf könne eBay mehr als acht Milliarden US-Dollar einbringen. eBay und Prosus waren Bloomberg zufolge für einen Kommentar nicht zu erreichen. Adevinta sowie das Konsortium wollten die Informationen nicht kommentieren.

Noch erörterten eBay und seine Berater die Vorzüge der verschiedenen Gebote, Interessenten könnten zudem noch nachbessern, hieß es. eBay könnte dann in den kommenden Tagen über einen exklusiven Partner entscheiden.

Das könnte Sie auch interessieren