INTERNET WORLD Business Logo Abo
Plattformen 13.05.2014
Plattformen 13.05.2014

Mobiles Shopping Android überholt iPhone-App von eBay

shutterstock.de//watcharakun
shutterstock.de//watcharakun

Mobiles Shopping wird immer beliebter, aber der Anteil der Apple-Fans bei eBay schwindet: In Deutschland verdrängt die Android-App erstmals die Anwendung für iPhones.

Im ersten Quartal 2014 hatte die mobile App für Android-Geräte bei eBay in Deutschland erstmals einen größeren Anteil als die die Apple-Anwendung.

Bei eBay insgesamt stieg das Handels- und Zahlungsvolumen über mobile Endgeräte um 70 Prozent im Jahresvergleich auf insgesamt elf Milliarden US-Dollar. Dem Unternehmen zufolge machen Zahlungsabwicklungen über mobile Apps damit inzwischen 19 Prozent des gesamten Volumens aus. Im ersten Quartal dieses Jahres gewann eBay etwa 6,5 Millionen Neukunden über seine Anwendungen.


"Kein Unternehmen kann es sich heute noch leisten, auf mobile Kanäle zu verzichten. Stattdessen müssen diese vollständig in die Unternehmensstrategie eingebunden werden“, meint Stephan Zoll, Vice President eBay Germany. "Mobile Technologien treiben das Handelsvolumen bereits heute sehr stark, weil Konsumenten in der Lage sein möchten, unabhängig von Zeit und Ort einkaufen und bezahlen zu können."

Nach Gewinnen im Vorjahresquartal macht der Online-Marktplatz im ersten Quartal 2014 Verluste. Grund ist eine hohe Belastung durch Steuern. Für Umsatzzuwächse sorgt vor allem Payment-Tochter PayPal. Zu Jahresbeginn hatte der Investor Car Icahn noch gefordert, die Bezahltochter PayPal vom Konzern abzuspalten. Später zog Icahn seine Forderung wieder zurück.

Das könnte Sie auch interessieren