INTERNET WORLD Business Logo Abo
Wiesn, Tracht und mehr
Amazon 01.09.2015
Amazon 01.09.2015

Trachtenmode im Web Online-Verkauf: Bayrische Tracht als Fracht

Wiesn, Tracht und mehr

/www.wiesn-tracht-mehr.de/Screenshot

Wiesn, Tracht und mehr

/www.wiesn-tracht-mehr.de/Screenshot

Der Münchner Händler Himmelreich verlässt sich beim Verkauf und beim Versand von Original-Steindl-Trachten auf Amazon. Ein eigener Online-Shop war zu teuer.

Es ist Hochzeit im Trachtenjahr, schließ­lich naht das Oktoberfest. Wer zeigen will, dass er dazugehört, schlüpft für den Besuch des Bier-Spektakels in München in Tracht. Von der Lust aufs "Gwand" profi­tiert Himmelreich e. K., ein Münchner Händler, der sich auf den Verkauf der Mode der Marke Original Steindl speziali­siert hat. Zwischen der Trachtenmarke und dem Händler besteht eine langjährige Zusammenarbeit. Himmelreich produ­ziert in Neuhimmelreich in der Nähe von Dachau Strickwaren für Original Steindl.

Vor drei Jahren kam Amazon auf Him­melreich mit der Anfrage zu, ob der Trach­tenanbieter nicht in Kooperation mit dem Markenhersteller Original Steindl einen Shop auf dem Amazon-Marktplatz eröff­nen und den Service "Versand durch Ama­zon" nutzen wolle. Nach kurzem Abwägen ließ sich der Trachtenhändler auf das An­gebot ein und eröffnete einen Shop unter www.amazon.original-steindl.com. Einen eigenen Webshop hatte Original Steindl um das Jahr 2005 aus Kostengründen wie­der zugemacht.

Binnen drei Monaten hatte Himmelreich den Shop auf Amazons Markplatz einge­richtet. "Im März haben wir begonnen, im Mai wurden die ersten Waren online be­stellt. Die Produktbeschreibungen und die Attribute zu den Dirndln und Accessoires zu erstellen, war hart", erinnert sich Ramon Kostgeld, bei Himmelreich unter anderem für den Online-Bereich zuständig. Begon­nen hatte der Händler mit rund 3.000 Arti­keln. Innerhalb des ersten Jahres verdop­pelte sich die Artikelzahl, inzwischen wurde noch einmal um die Hälfte aufge­stockt.

"In der Hauptzeit haben wir bis zu 10.000 Artikel online", erklärt Kostgeld. Manche Original-Steindl-Produkte sind exklusiv bei Amazon über den Shop von Himmelreich erhältlich. Da der Münch­ner Händler den Service "Versand durch Amazon" nutzt, verschickt er nun Dirndl, Blusen, Schürzen, Unterröcke, Taschen, Strickwaren und Trachtenschmuck an ver­schiedene Amazon Fulfillment Center. Die Verkaufs- und Fulfillment-Gebühren betragen rund 30 Prozent des Online-Um­satzes: Neben den 15 Prozent des Online-Umsatzes, die Amazon je nach Kategorie für das Angebot auf dem Amazon Marktplatz erhält, fallen abhängig vom Produktgewicht etwa 2 Euro bis 5 Euro Fulfillment-Gebühr an. Darin enthalten sind sowohl Lagerung und Warenversand als auch der Kundenservice und die Rücknahme.

Rund 30 Prozent Retouren

In Spitzenzeiten verlassen pro Tag rund 500 Himmelreich-Artikel die Lager des E-Commerce-Riesen. Retouren landen ebenfalls wieder in Amazons Logistik. Die Retourenquote des Trachten-Online-Shops liegt bei 30 Prozent. Auch für die Aufbereitung der zurückgesendeten Ware ist Amazon zuständig.

Dennoch bleiben zahlreiche Produkte übrig, die nicht mehr wiederverkauft werden können, weil sie beispielsweise Make-up-Flecken aufweisen. Unverkäufliche Ware wird gegen Gebühr zurück nach München geschickt. Kostgeld weiß: "Im September gehen die Umsätze nach oben, im Oktober kommt dann eine Nachzahlung an Amazon wegen der gestiegenen Retouren." Denn im Gegensatz zu anderen Online-Shops ist in der Trachtenbranche nicht die Weihnachtszeit der Hauptumsatzbringer. "Das Trachtenjahr beginnt im Juni, die Hochzeit ist im August und im September, dann fällt es wieder ab", berichtet Kostgeld.

Um die Retourenquote zu senken, hat Himmelreich die Produktbeschreibungen ergänzt. So steht beispielsweise bei den Dirndln, welche Körpermaße die Models haben und welche Kleidergröße sie tragen. Kundinnen sollen dadurch besser abschät­zen können, welche Größe sie brauchen. Die Erfahrungen aus dem stationären Ge­schäft helfen Kostgeld, Antworten auf mögliche Fragen der Online-Kundinnen in die Produktbeschreibung einfließen zu lassen. "Einen Shop auf Amazon zu betrei­ben ist 'learning by doing' und gerade am Anfang sehr nervenaufreibend", sagt Kost­geld. Den Verkäuferservice von Amazon bewertet er wegen dessen Rückrufservice und Erreichbarkeit als "lobenswert".

Wiesn, Tracht und mehr

Original Steindl verkauft seit 13 Jah­ren Trachtenmode. Heute betreiben die Jakob Hohloch GmbH und die Steindl Trachten GmbH, die beiden Unternehmen hinter der Marke Origi­nal Steindl, vier Geschäfte in Mün­chen. Dort werden Dirndl, Lederhosen und Accessoires aus eigener Produktion verkauft. Jedes Jahr kreiert Original Steindl eine Kollektion, zu be­sichtigen im Print-Katalog und auf www.wiesn-tracht-mehr.de . Online ver­treibt Himmelreich e. K als langjähri­ger Partner die Trachtenmode unter Amazon.original-steindl.com.

Das könnte Sie auch interessieren