INTERNET WORLD Business Logo Abo
Shopping-Weltkugel-Einkaufswagen
Plattformen 23.08.2016
Plattformen 23.08.2016

Infografik Kampf der Big Player: Amazon vs. eBay

Shutterstock.com/lucadp
Shutterstock.com/lucadp

Der Fight ist eröffnet: Wer bietet die bessere Usability für Händler und wer die höhere Zufriedenheit in Sachen Support? Der Händlerbund hat Marktplatz-Verkäufer gefragt und die Ergebnisse in einer Infografik festgehalten.

Im Ring befinden sich die Marktplatz-Betreiber Amazon und eBay: Amazon, seit 22 Jahren im E-Commerce-Geschäft tätig, verzeichnet für das erste Quartal 2016 Gewinne von 581 Millionen US-Dollar. Im zweiten Quartal 2016 kletterte der Überschuss auf 857 Millionen US-Dollar. Die Erlöse legten um 31 Prozent auf 30,4 Milliarden US-Dollar zu.

Im ersten Quartal 2016 setzte eBay, seit 21 Jahren im Online-Handel aktiv, 2,14 Milliarden US-Dollar um. Im Vorjahreszeitraum war der Online-Marktplatz noch auf 4,5 Milliarden US-Dollar gekommen. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 2,23 Milliarden US-Dollar.

Schaut man sich nur die Zahlen an, könnte man denken, der Kampf sei schon entschieden. Aber weit gefehlt: Die Umfrage des Händlerbunds unter 1.025 Online-Händlern zeigt deutlich, dass Größe nicht immer alles ist. Die Verkäufer sind gefragt worden, welcher Online-Marktplatz in den Bereichen Usability, Support, Umsatz, Kosten und Fairness sie mehr zufriedenstellt. Zur Überraschung entscheidet eBay den Kampf ganz klar für sich und schickt den Giganten Amazon auf die Matte. Die genauen Ergebnisse sind in der folgenden Grafik festgehalten.

amazon-vs-ebay

Onlinehändler-News.de

Das könnte Sie auch interessieren