INTERNET WORLD Logo Abo
Amazon 22.08.2018
Amazon 22.08.2018

AmazonWorld News KW34 Amazon verunsichert Prime-by-Seller-Händler mit geänderten Lieferzeiten

Amazon ändert Lieferzeiten für Prime-by-Seller-Angebote / Was Marken im Amazon-Zeitalter noch Wert sind / Angriff auf Youtube mit Twitch / Vorbereitung aufs Weihnachtsgeschäft beginnt / Amazons Bedeutung als Werbeplattform

Die AmazonWorld News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Mittwoch bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.


AMAZON MARKETPLACE

Geänderte Lieferzeiten für Prime by Seller-Angebote: Letzte Woche staunten viele Prime by Seller-Händler nicht schlecht: Obwohl sie lieferfähig waren und i.d.R. ihre Artikel binnen ein bis maximal zwei Tagen beim Kunden ankommen, zeigte Amazon für die Artikel bereits am Samstag, den 11.8. als Liefertermin erst den 16.-17. oder gar 17.-18.8. an. Eine Woche Lieferzeit statt wie bei Prime gewohnt ein bis zwei Tage — Natürlich wirkte sich das direkt auf die Verkäufe aus. >>>shopanbieter.de

Was sind Marken im Amazon-Zeitalter noch wert, fragte sich diese Woche Peter Höschl. Wie der Fall Birkenstock steigt, tun sich viele etablierte Marken schwer mit Amazon. Denn klassisches Branding als Vertrauensbarometer wird auf Amazon immer mehr durch Algorithmen und Produktbewertungen ersetzt. Davon profitieren vor allem "schwache" Marken - und Eigenmarken von Händlern. >>>shopanbieter.de

1-Click-Shopping direkt aus den Suchergebnissen: Scheinbar testet Amazon in Deutschland gerade einen noch direkteren Weg von der Produktsuche in den Warenkorb. In der Kategorie „Kindle-Shop“ wird bei der Eingabe eines Amazon Keywords sofort der „Jetzt mit 1-Click kaufen“ Button angezeigt. Unmittelbar nach dem Preis kann dann mit nur einem Klick direkt der Checkout angesteuert werden. Das Aufrufen der Produktdetailseite wird damit überflüssig und man kann direkt bestellen. Diese Art der Darstellung ist nicht ganz neu, denn auf Amazon.com und auch einigen europäischen Amazon-Seiten gibt es diese Funktion bereits. >>>Intomarkets-Blog

AMAZON EXPERTS

Amazon als Werbeplattform verstehen: Was vor 24 Jahren mit dem Verkauf von Büchern begann, hat sich mittlerweile zu einer der erfolgreichsten und größten Shopping-Plattformen weltweit entwickelt. Deshalb steigt die Attraktivität von Amazon gleich in zweierlei Weise: als Vertriebskanal und als Werbeplattform, betont Ronny Marks, Geschäftsführer der Amazon-Agentur intomarkets. >>>AmazonWorld Convention Experts' Blog

AMAZON SEMINAR

Amazon: Einsteigen & Durchstarten: Auf Amazon warten auf Händler und Marken große Umsätze, der Einstieg aber stellt eine nicht zu unterschätzende Hürde dar. Damit Ihnen der Start auf Amazon glückt, erklärt Ihnen Michael Frontzek von MiTOU am 26./27. September im Köln alles, was Sie wissen müssen. >>>noch 8 Plätze

AMAZON LOGISTICS

Amazon rüstet sich fürs Weihnachtsgeschäft: Bei sommerlichen Temperaturen macht sich Amazon fit fürs Weihnachtsgeschäft. Im Koblenzer Logistikzentrum wurde die Belegschaft bereits fast verdoppelt. Zu den regulären gut 1.900 Beschäftigten kommen rund 1.500 Weihnachtsaushilfen dazu. >>>Internetworld

AMAZON BUSINESS

Amazon plant Service-Zentrum in Kolumbien: Der E-Commerce-Riese will ein Kundenservice-Zentrum in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá errichten und insgesamt 600 Mitarbeiter einstellen. Rund um die Uhr sollen dort Kundenfragen auf Spanisch, Englisch und Portugiesisch beantwortet werden. Eröffnung ist für Oktober geplant. >>> Tamebay 

Amazon arbeitet an digitalem Festplattenrekorder: Glaubt man den Aussagen von Insidern, steht Amazon davor, ein neues Gerät auf den Markt zu bringen – dieses Gerät scheint darauf abzuzielen, die bestehenden Amazon-Geräte sinnvoll zu ergänzen und ein Zusammenspiel der Apparaturen zu ermöglichen. >>> Amazon Watchblog

Einstieg ins Kino-Geschäft?: Echte Kinosessel statt Streaming auf dem Sofa: Amazon will in die traditionelle Kino-Industrie einsteigen. Der Online-Gigant ist im Rennen für den Kauf der kleinen US-Kinokette Landmark Theaters, die 50 Programmkinos betreibt, berichten Insider laut „Bloomberg“. Es gibt noch keine endgültige Entscheidung der Besitzer; die Milliardäre Mark Cuban und Todd Wagner. Der Deal könnte auch noch platzen. >>>Handelsblatt.com

Angriff auf Youtube: Twitch ist bislang vor allem für Gaming-Clips bekannt. Nun will Amazon seine Bewegtbild-Tochter zu einem großen Livestreaming-Dienst ausbauen. Der Konzern arbeitet bereits an exklusiven Deals mit Stars der Branche. >>>Internetworld

AMAZON ZAHLEN

Beteiligungen im Wert von über einer Milliarde US-Dollar hält Amazon mittlerweile an anderen Unternehmen, geht aus dem letzten Quartalsbericht hervor. Das entspricht einem Anstieg von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Seit Anfang 2015 hat Amazon sein Beteiligungsvolumen sogar nahezu verfünffacht. >>>Finanzen.net

Ihr wollt noch mehr Insights, Themen und Daten zu Amazon und seinem gigantischen Ökosystem? Dann abonniert jetzt unser wöchentliches kostenloses Update, die Amazon World News!

News alleine genügen euch nicht und ihr wollt euch zusätzlich mit Gleichgesinnten austauschen? Vom 27. bis 28. September findet in München die Amazon World Conference statt - live vor Ort und mit jeder Menge Networking-Gelegenheiten!
Das könnte Sie auch interessieren