INTERNET WORLD Logo Abo
Amazon
Plattformen 17.01.2022
Plattformen 17.01.2022

Gebührenstreit Amazon UK akzeptiert wieder Visa-Kreditkarten

shutterstock.com/dennizn
shutterstock.com/dennizn

Amazon-Kunden in Großbritannien können auch weiterhin mit Visa bezahlen. Ursprünglich waren die Gebühren dem Online-Versandhändler zu hoch gewesen, doch nun sprechen beide Konzerne davon, eine gemeinsame Lösung zu finden.

Der Online-Gigant Amazon will in Großbritannien anders als angekündigt weiter Kreditkarten von Visa als Zahlungsmittel akzeptieren.

Wegen eines Streits über aus Amazon-Sicht zu hohe Gebühren hatte der Onlinehändler im November angekündigt, die Karten vom 19. Januar an nicht mehr zu anzunehmen. Nun zeichnet sich eine Einigung ab.

"Die erwartete Änderung in Hinsicht auf die Nutzung von Visa-Kreditkarten auf Amazon.co.uk wird nicht am 19. Januar stattfinden", sagte ein Amazon-Sprecher am Montag. Man arbeite eng mit Visa zusammen, um eine Lösung zu finden, die Kunden ermögliche, ihre Karten weiter zu nutzen.

"Ein Visa-Sprecher sagte, Kunden könnten die Kreditkarten des Unternehmens weiter beim Einkauf auf Amazon verwenden, "während wir eng zusammenarbeiten, um eine Vereinbarung zu treffen". Ausländische Visa-Karten waren laut Amazon von dem Streit nicht betroffen.

An Online-Marktplätzen führt heute kein Weg mehr vorbei - über zwei Drittel aller Online-Umsätze wird auf Plattformen realisiert. Konzepte, Trends und Strategien für die optimale Marktplatzpräsenz gibt es auf der Marktplatz Convention 2022 am 01. und 02. Juni in Düsseldorf.
Das könnte Sie auch interessieren