INTERNET WORLD Business Logo Abo
Plattformen 04.04.2017
Amazon-in-Santa-Clara
Plattformen 04.04.2017

Marktplatz-Betreiber

Amazon testet Influencer Marketing und startet B2B-Marktplatz in UK

Shutterstock.com/ Ken Wolter
Shutterstock.com/ Ken Wolter

Amazon hat seinen Marktplatz für Geschäftskunden nach den USA und Deutschland nun auch in UK gelauncht. Zudem testet der E-Commerce-Riese derzeit ein Programm für Influencer Marketing.

Amazon hat sein Geschäftskunden-Angebot nach den USA und Deutschland auch in Großbritannien gestartet. Damit geht der weltgrößte Online-Händler einen Markt an, in dem umgerechnet mehr als 100 Milliarden Euro jährlich ausgegeben werden. In Deutschland startete Amazon Business vor rund vier Monaten. Der Dienst komme hierzulande inzwischen auf über 50. 000 Geschäftskunden und mehr als 10. 000 Händler, teilte Amazon am Dienstag weiter mit.

Der Konzern passte seine Verbrauchern bekannte Handelsplattform bei Amazon Business mit von Geschäftskunden nachgefragten Funktionen wie dem Kauf auf Rechnung, der Anzeige von Netto-Preisen ohne Umsatzsteuer sowie Firmen-Konten mit mehreren Nutzern an. Auch in Unternehmen eingesetzte Einkaufs-Software wird unterstützt.

In den USA hatte Amazon den Geschäftskunden-Service im April 2015 gestartet. Dort seien 400. 000 Unternehmen aktiv, und im ersten Jahr sei ein Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar erzielt worden.

Amazon testet Influencer Marketing

Der Marktplatz-Betreiber steigt laut Techcunch ins Influencer-Marketing ein. Bei diesem Werbekonzept bezahlen Unternehmen beispielsweise Blogger oder YouTuber dafür, dass sie Produkte testen beziehungsweise empfehlen.

Amazon will sich diese Werbeform nun auch zunutze machen und ist mit einem Programm namens Amazon Influenver Program gestartet. Allerdings befindet sich das Programm aktuell noch in seiner Beta-Phase.

Zugelassen zum Programm werden nur ausgewählte Meinungsmacher. Anders als bei Amazon Affiliate-Programm - das so gut wie für alle zugänglich ist - muss man sich für das Influencer Programm offiziell bei Amazon bewerben und auf die Aufnahme des Online-Händlers hoffen.

Voraussetzungen für die Aufnahme in das Programm sind, dass der Influencer eine gewisse Fangemeinde aufweisen kann. Ebenso spielt das Engagement der Fans in sozialen Netzwerken eine entscheidende Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren