INTERNET WORLD Business Logo Abo
Plattformen 13.10.2020
Angebote zum Amazon Prime Day Startseite Amazon Prime Day
Plattformen 13.10.2020

Shopping-Event am 13. und 14. Oktober

Amazon Prime Day läutet Weihnachtsgeschäft ein

Screenshot Amazon.de
Screenshot Amazon.de

Der Prime Day von Amazon findet in diesem Jahr am 13. und 14. Oktober statt. Die Kauflaune der Verbraucher wird auch die Corona-Krise nicht trüben und so läuten die Rabatttage das diesjährige Weihnachtsgeschäft auf dem Online-Marktplatz ein.

Der Prime Day 2020 auf Amazon hat am 13. Oktober begonnen. Bereits in den Tagen davor wurden erste Angebote online gestellt, die heiße Phase begann um Mitternacht. Nutzer können in diesem Jahr an zwei Tagen auf Amazon zu reduzierten Preisen shoppen. 48 Stunden lang gibt es Rabatte für Amazon-Prime-Mitglieder. Eine Mitgliedschaft kostet 7,99 Euro im Monat oder 69 Euro im Jahr.

Amazon startete mit den Shopping-Tagen vor fünf Jahren und lockt damit auch Neukunden auf die Plattform, die ein Abo abschließen müssen, um am Prime Day mitzumachen. Im letzten Jahr nahm der Online-Riese damit 7,2 Milliarden US-Dollar ein. Marktplatz-Händler auf Amazon konnten 2019 über zwei Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

Oft sind beliebte und stark reduzierte Produkte bereits innerhalb von Minuten und Stunden ausverkauft. Daher werden Waren schon vorher als Angebote angeteasert. Erst wenn das Produkt online verfügbar ist, sehen Kunden dann, wie viel Rabatt es wirklich gibt.

Dieses Jahr wird es wohl weniger Schnäppchen geben, was daran liegt, dass viele Händler dieses Jahr aufgrund des weltweiten Ausnahmezustands nicht am Prime Day mitmachen können oder wollen. Trotzdem wird dies kaum den Reiz des Prime Days für Kunden schmälern.

Mit Amazon Prime Day startet Weihnachtssaison

Laut eMarketer läutet der Prime Day dieses Jahr schon das Weihnachtsgeschäft ein, da er nicht wie üblich im Juli stattfindet. Auch auf den größten Versandhändler der Welt hatte Corona Auswirkungen. Wegen des rapide gestiegenen Online-Kaufverhaltens kam es auch bei Amazon zu Engpässen bei der Verfügbarkeit und Lieferung der Produkte, so Nils Zündorf, Experte für Amazon-Marketing bei der Agentur factor-a, gegenüber finanzen.net.

Letztes Jahr erlebte Amazon Rekordgewinne. Dieses Jahr könnten die Margen nochmal steigen, weil in diesem Jahr die Prime-Mitgliederzahl laut CEO Jeff Bezos auf über 150 Millionen weltweit wuchs. eMarketer prognostiziert einen Gewinn von 9,91 Milliarden US-Dollar für Amazon und damit eine 43-prozentige Steigerung zum letzten Jahr.

Wer an den beiden Tagen nicht online einkaufen kann, hat noch ein zweites Mal die Chance, reduzierte Artikel bei Amazon zu bestellen. Am 30. November ist Cyber Monday, der Rabatte bei Online-Händlern garantieren soll.

Das könnte Sie auch interessieren