INTERNET WORLD Business Logo Abo
amazon
Plattformen 06.10.2016
Plattformen 06.10.2016

Förderprogramm Amazon will 30 kleine Händler coachen

shutterstock.com/Ken Wolter
shutterstock.com/Ken Wolter

Der E-Commerce-Platzhirsch Amazon will das Image abschütteln, kleinen stationären Händlern das Leben schwer zu machen. Ein Förderprogramm soll kleine Händler erfolgreich ins Online-Zeitalter katapultieren.

"Für Unternehmer ist es dank des Internets leichter denn je, ein funktionierendes Business aufzubauen." Diesen Satz wiederholen Amazon-Mitarbeiter fast gebetsmühlenartig. Dem Lippenbekenntnis sollen jetzt Beweise folgen. Daher sucht der deutsche E-Commerce-Platzhirsch in Deutschland 20 bis 30 kleine Händler, die mit tatkräftiger Unterstützung von Amazon, erfolgreichen Amazon-Marketplace-Händlern und externen E-Commerce-Experten ein erfolgreiches Business auf Amazon aufbauen wollen.
 
Als klein definiert das Programm Händler, die nicht mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigen. Beim Sortiment gebe es keinerlei Vorlieben, so Amazon-Deutschland-Country-Manager Ralf Kleber. Der Start ist für Januar 2017 geplant, Bewerbungen sind ab sofort möglich. "Ein DIN-A-4-Blatt genügt", versichert Amazon-Marketplace-Leiter Markus Schöberl.

Handelsexperten als Unterstützung

Den Teilnehmern stehen im Rahmen des Programms über drei Monate hinweg Handelsexperten zur Verfügung, die bei der Ausarbeitung des Businessplans, der Sortimentsauswahl und der Präsenz bei Amazon unterstützen.

Zum Expertenkreis zählen unter anderem Peter Höschl von Shopanbieter.de, Mark Steier von Wortfilter oder der Marktplatzhändler KW Commerce, der seine Marke allein auf Amazon aufbaute.
 
Bei Erfolg ist eine Ausweitung des Programms geplant. Man fange, Amazon-typisch, eben einfach mal irgendwo an, so Kleber.

Das könnte Sie auch interessieren