INTERNET WORLD Business Logo Abo
Einkaufswagen Alibaba
Plattformen 24.06.2021
Plattformen 24.06.2021

China Alibaba beendet Shopping Festival 6.18 mit Rekordzahlen

Shutterstock/iama sing
Shutterstock/iama sing

Die Alibaba Group konnte die diesjährige Ausgabe des Shopping Festivals 6.18 mit einer doppelt so hohen Kundenfrequenz im Vergleich zum Vorjahr abschließen. Der chinesische Konzern setzte im Zuge des Events verstärkt auf Kundenbindungsprogramme.

Die Alibaba Group hat das "6.18 Mid-Year Shopping Festival", das im Zeitraum vom 24. Mai bis zum 20. Juni stattfand, mit einer positiven Bilanz beendet: Laut Unternehmen haben in diesem Jahr rund 250.000 Händler und Marken weltweit teilgenommen - die Zahl hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Den chinesischen Kunden standen auf B2C-Plattform Tmall rund 13 Millionen Produkte zur Verfügung. Darunter waren mehr als 200 Luxusmarken vertreten, etwa Saint Laurent und Van Cleef & Arpels. 

Fokus auf Loyalty-Programm

Online-Shopper konnten sich in diesem Jahr zudem über mehr Vorteile durch Kundenbindungsprogramme freuen. Mit Alibabas Loyalty-Programm "88VIP" hatten Member beispielsweise Anspruch auf fünf Prozent Rabatt auf ausgewählte Angebote. Außerdem konnten sie zusätzliche Einkaufsgutscheine einlösen und hatten Zugang zu einem persönlichen 24/7-Concierge-Service.

Das schien bei den Kunden gut anzukommen: 2021 stiegen die Ausgaben der Premium-Kunden in der ersten Stunde der Kampagne um 221 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. "Bei Shopping-Festivals geht es nicht nur um den Verkauf von Waren. Sie sind Gelegenheiten, unsere Fähigkeiten als Ökosystem auszubauen", sagte Tmall-Vizepräsident Yang Guang gegenüber dem Alibaba-News-Portal Alizila.

Goodies für Premium-Kunden

Die Marken auf den Alibaba-Plattformen hätten zudem während des Shopping-Festivals insgesamt mehr als 60 Millionen neue Premium-Mitglieder gewonnen. Am 1. Juni, dem ersten offiziellen Verkaufstag, erzielten 25 Brands mit ihren Premium-Mitgliedern einen Umsatz von jeweils mehr als 15 Millionen US-Dollar. Marken wie P&G, Shiseido und Clarins belohnten diese Kunden mit Produktproben und bestimmten Services, wie zum Beispiel einem bevorzugtem Zugang zu speziellen Angeboten. Der chinesische Haushaltsgeräteriese Haier hatte sogar spezielle Vergünstigungen für Mitglieder, die seine Livestreams verfolgen, parat. Während des 6.18 konnte der Tmall-Store von Haier mehr als 560.000 neue Mitglieder verzeichnen und war die erste Hausgerätemarke, die einen Livestream-Umsatz von 100 Millionen RMB (knapp 15,5 Millionen US-Dollar) auf der Plattform erzielte.

Auch Amazon hat seine diesjährige XXL-Rabattschlacht erfolgreich zu Ende gebracht: Online-Shopper haben während des Amazon Prime Days 2021 insgesamt mehr als 250 Millionen Artikel weltweit gekauft - mehr als je zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren