Unter Performance-Marketing werden digitale Werbemaßnahmen verstanden, die eine Reaktion oder Transaktion mit Usern zum Ziel haben und diese messbar machen für den Werbungtreibenden.">
Performance-Marketing
Dabei stehen das Angebot und die entsprechende Reaktion der Zielgruppe im Mittelpunkt. Die Leistung, die von dem Unternehmen erbracht wird, kann anhand der Nutzer-Reaktion gemessen und in der Folge auch stetig optimiert werden. Ziele von Performance-Marketing-Maßnahmen sind unter anderem die Akquise neuer und die Bindung bestehender Kunden. Gängige Tools dafür sind insbesondere SEA und SEO, E-Mail-Marketing oder auch Affiliate Marketing. Für die Erfolgsmessung werden üblicherweise Kennzahlen herangezogen wie die Conversion Rate oder die Klick- und Traffic-Daten. Um möglichst relevante Ergebnisse zu erhalten, sollten Maßnahmen beim Performance-Marketing so individuell wie möglich auf die jeweilige Kundengruppe zugeschnitten sein.
weitere Themen
Alexander Gösswein, Criteo
26.03.2019

"Kreation und Performance gehen Hand in Hand"


Sponsored Post
08.03.2019

5 Gründe, warum Du Dich für die SMARTech Awards bewerben solltest


Werben auf Amazon
05.03.2019

BuyQ Ad Technology geht an den Start


Kunde-Agentur-Beziehung
13.01.2019

So lässt sich ein Rechtsstreit vermeiden


Search Engine Advertising
07.01.2019

Automatisierung im SEA: Chancen und Grenzen



Für Branding und Performance
24.09.2018

Mobile Advertising: Das sind die wichtigsten KPI


Gastkommentar
20.09.2018

Hat der Job als Affiliate Manager noch Zukunft?


dmexco-Chef Dominik Matyka
12.09.2018

"Maßgeschneiderte Inhalte für Besucher"


Full-Service-Agenturgruppe
20.08.2018

UDG verkauft Performance-Geschäft an OmnicomMediaGroup


Neue Regelungen
25.04.2018

DSGVO: 6 wesentliche Änderungen für das Performance Marketing