INTERNET WORLD Logo Abo
Kunde zahlt im Geschäft mit Kreditkarte
Payment 08.10.2021
Payment 08.10.2021

PayPal-Studie 93 Prozent der Deutschen erwarten bargeldlose Bezahloptionen am POS

Shutterstock/Prostock-studio
Shutterstock/Prostock-studio

Was sind die Kundenerwartungen, wenn es ums Bezahlen geht? PayPal hat dazu eine Studie durchgeführt, die zeigt: Verbraucher wollen auf die Auswahl an Bezahlmethoden, die sie aus dem Online-Handel kennen, auch im Ladengeschäft nicht mehr verzichten.

Eine aktuelle Studie des Zahlungsdienstleisters PayPal zum Zahlungsverhalten am Point-of-Sale (PoS) unter 1.000 Deutschen ab 18 Jahren zeigt: Händler sollten Verbrauchern die Möglichkeit bieten, so zahlen zu können, wie sie wollen. Laut der Umfrage erwarten mittlerweile 93 Prozent der Befragten, dass sie auch im Laden bargeldlos bezahlen können.

Fakt ist: Das Bargeld ist auf dem Rückzug. Fast jeder dritte Deutsche (32 Prozent) trägt weniger Bargeld bei sich als vor der Pandemie. 40 Prozent der Umfrageteilnehmer ärgern sich, wenn sie im Ladengeschäft nicht bargeldlos bezahlen können, während 36 Prozent einen Kauf sogar abbrechen oder weniger Geld ausgeben würden, wenn die von ihnen bevorzugte Bezahlmethode nicht angeboten wird.

Auswahl an Bezahlmethoden als Umsatztreiber

Im Umkehrschluss kann eine breite Auswahl an verschiedenen Bezahlmethoden so zum Umsatztreiber für Händler werden: 35 Prozent der Befragten gaben an, mehr Geld auszugeben, wenn sie bargeldlos bezahlen. Hiervon können Ladenbesitzer profitieren, insbesondere bei der jüngeren Generation - bei den 18 bis 22-Jährigen zeigt sich über die Hälfte (58 Prozent) bargeldlos spendabler.

"Im Onlinehandel kennen wir das Phänomen schon: Kunden erwarten eine breite Auswahl an verschiedenen Bezahlmethoden. Es ist sogar einer der häufigsten Gründe für einen Kaufabbruch im Internet, wenn die bevorzugte Bezahlart nicht angeboten wird", sagt Jörg Kablitz, Managing Director PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz. "Eine ähnliche Entwicklung sehen wir jetzt auch an der Ladenkasse. Die Anforderungen an Ladenbesitzer steigen."

Das könnte Sie auch interessieren