INTERNET WORLD Business Logo Abo
PayPal
Payment 22.06.2018
Payment 22.06.2018

Plattform für Betrugsprävention PayPal übernimmt Simility für 120 Millionen US-Dollar

shutterstock.com/JHVEPhoto
shutterstock.com/JHVEPhoto

Zweite Übernahme innerhalb einer Woche: PayPal schnappt sich nach Hyperwallet nun auch Simility, eine Plattform für Betrugsprävention und Risikomanagement, für 120 Millionen US-Dollar.

Der Payment-Anbieter PayPal kauft Simility, eine Plattform für Betrugsprävention und Risikomanagement, die Händlern umfangreiche Dashboard-Funktionen bietet. Für Simility legt PayPal rund 120 Millionen US-Dollar auf den Tisch. Zu den Kunden zählen unter anderem eBay/StubHub, OfferUp, Dicks Sporting Goods und Rebtel.

Mit der Übernahme wird es PayPal möglich sein, Händlern für die Steuerung ihres Geschäfts mehr Transparenz und Kontrolle zu bieten und dabei gleichzeitig die Prävention von Betrug zu verbessern. Mittels Tools, die auf maschinellem Lernen basieren, können Transaktionen stetig angepasst werden. Zudem sollen sie das Zahlungserlebnis für Händler und Kunden verbessern, indem betrügerische Zahlungsaktivitäten reduziert werden.

"Der digitale Handel ist explodiert und Betrüger haben neue Methoden zur Durchführung ihrer Verbrechen gefunden und diese weiterentwickelt. [...] Zusammen mit Simility werden wir in der Lage sein, mehr Kontrolle in die Hände unserer Händler zu geben, um Betrug zu bekämpfen und gleichzeitig den Handel schneller und sicherer zu machen.", sagte Bill Ready, Chief Operating Officer von PayPal.

Bereits 2017 hatte der Payment-Service in Simility investiert und hält derzeit etwa drei Prozent des Unternehmens. Vorbehaltlich der üblichen Wettbewerbsbedingungen wird der Abschluss dieser Transaktion im dritten Quartal 2018 erwartet.

Bereits am Mittwoch verkündete PayPal die Übernahme von Hyperwallet, einer Plattform für Auszahlungen.
 

Das könnte Sie auch interessieren