INTERNET WORLD Business Logo Abo
Payment 24.09.2014
Payment 24.09.2014

Virtuelle Währungen Paypal akzeptiert Bitcoins

Shutterstock.com/Ken Wolter
Shutterstock.com/Ken Wolter

Virtuelle Güter auch mit virtuellem Geld bezahlen soll jetzt bei Paypal möglich werden - allerdings nur für bestimmte Händler und nur in Nordamerika.

Durch Partnerschaften mit Coinbase, GoCoin und BitPay nimmt Paypal nun Bitcoin als Währung zur Bezahlung von digitalen Gütern in sein Programm auf - anders als bei Paypals Tochter Braintree, die mit nur einem Exklusivpartner gestartet ist. Händler, die Paypals sogenannten Payments Hub nutzen, und digitale Güter verkaufen, können ihren Kunden jetzt die Bezahlung mit Bitcoins als Option anbieten. Zunächst steht diese Möglichkeit regional begrenzt nur in Nordamerika zur Verfügung. Das berichtet Techcrunch. Die eBay-Tochter verdient - wie sonst auch - an Transaktionsgebühren.

Vor rund einem halben Jahr hatte es erste Anzeichen gegeben, dass eBay mit virtuellen Währungen als Zahlungsmittel experimentiert. Auf dem neuen Square-Marketplace gibt es Bitcoins als Währungsoption übrigens auch.

Das könnte Sie auch interessieren