INTERNET WORLD Business Logo Abo
Payment 03.03.2014
Payment 03.03.2014

Pilotprojekt ausgeweitet PayPal CheckIn im Einzelhandel

Shutterstock.com/tashatuvango
Shutterstock.com/tashatuvango

Seit einem Vierteljahr wird PayPal CheckIn in ausgewählten Berliner Gastronomiebetrieben getestet. Das Pilotprojekt wurde nun auch auf den Einzelhandel ausgeweitet.

Was bisher lediglich in einigen Berliner Gastronomiebetrieben verfügbar war, wird jetzt erweitert: PayPal testet jetzt auch im Einzelhandel seine App-basierte Bezahlmethode CheckIn. Zu den rund um den Berliner Rosenthaler Platz gelegenen Cafés und Restaurants, in denen Paypal-Nutzer bereits per CheckIn bezahlen konnten, ist jetzt auch ein Schreibwarenhändler hinzugekommen, der das mobile Abrechnen mit Authorisierung durch Gesichtserkennung anbietet, berichtet Locationinsider.

Hinter dem CheckIn-Projekt versteckt sich eine neue mobile Bezahlmethode, bei der Paypal auf die analoge Gesichtserkennung zurückgreift: User können sich in einem teilnehmenden Café oder Restaurant einchecken. Mit dem Login erscheint automatisch das Nutzerfoto im Kassensystem des Unternehmens. Das Zahlen erfolgt mobil über den Abgleich des User-Bildes mit dem gegenüberstehenden Kunden.

Zum Start des Projekts im November 2013 waren zehn Testpartner mit an Bord. Angesichts der Tatsache, dass von den ursprünglichen Teilnehmern noch neun dabei sind, dürfte davon auszugehen sein, dass das Pilotprojekt erfolgreich läuft. In den USA und Großbritannien gibt es ebenfalls eine entsprechende Testphase.

Bereits zum Einstieg des Projekts hatte PayPal angekündigt, den Test auf den Einzelhandel ausweiten zu wollen. Im Mutterland USA hat der Payment-Dienstleister im vergangenen Jahr auch die Option eingeführt, Geschenkgutscheine über sein Bezahlsystem einzulösen.

Das könnte Sie auch interessieren