INTERNET WORLD Business Logo Abo
Geldscheine, die aus einem Smartphone kommen
Payment 17.12.2014
Payment 17.12.2014

Payment Payone: DSV-Gruppe übernimmt 80 Prozent

Shutterstock.com/Tashatuvango
Shutterstock.com/Tashatuvango

Der Bezahldienst Payone hat einen neuen Investor. Die Sparkassen-Finanzgruppe setzt auf den boomenden Bereich des Mobile Commerce und beteiligt sich mit 80 Prozent an Payone.

Die Sparkasen-Finanzgruppe (DSV-Gruppe) übernimmt zum 1. Januar 2015 insgesamt 80 Prozent der Anteile am Payment-Service-Anbieter Payone. Payone bietet Geschäftskunden eine E- und M-Commerce-Anbindung an sowie eine elektronische Plattform für den Abrechnungsverkehr mit rund 30 Bezahlverfahren.

"Mit unserem Einstieg vervollständigen wir sowohl die Payment-Wertschöpfungskette für die Sparkassen als auch deren Leistungsportfolio für ihre Kunden, indem wir Lösungen über alle Bezahlkanäle hinweg anbieten", sagt Michael Ilg, Vorsitzender der Geschäftsführung der DSV-Gruppe. Die Beteiligung an Payone lege einen wichtigen Baustein für das Kompetenzcenter Payment der Sparkassen-Finanzgruppe im DSV.

Die beiden Payone-Gründer Jan Kanieß und Carl Frederik Zitscher bleiben mit jeweils zehn Prozent an dem Unternehmen beteiligt. Sie sollen weiterhin Geschäftsführer bleiben. Von der Beteiligung erhoffen sie sich vor allem neue Kunden.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleisungen (BaFin) muss den Deal noch genehmigen.

Das könnte Sie auch interessieren