INTERNET WORLD Logo Abo
Otto.de Marktplatz Payment
Payment 14.03.2022
Payment 14.03.2022

Zahlungskommunikation Payment-Dienstleister von Otto nimmt weiter Gestalt an

Otto.de
Otto.de

Die Payment Entwicklungsgesellschaft der Otto-Gruppe arbeitet mit CollectAI zusammen und legt die komplette Zahlungskommunikation auf dem Otto-Marktplatz in die Hände des konzerneigenen Fintechs. CollectAI sichert sich damit einen namhaften Großkunden.

Im September 2020 hat die Otto-Gruppe verkündet, einen eigenen Payment-Dienstleister aufbauen zu wollen. Seither arbeitet der Konzern fleißig an der Ausgestaltung des Unternehmens und der Services. Nun hat die Payment Entwicklungsgesellschaft - so der provisorische Name des Unternehmens bis eine Bafin-Lizenz vorliegt - einen weiteren Schritt hat getan: Die komplette Kommunikation rund um die Bezahlvorgänge übernimmt das Fintech CollectAI. Das Start-up gehört zum Otto-Konzern und bietet über eine KI-basierte Plattform interaktive Rechnungen und intelligentes Mahnwesen an.

Kund:innenoriente Kommunikation

CollectAI verantwortet damit künftig exklusiv sowohl die Zahlungskommunikation mit den Kund:innen auf dem Otto-Marktplatz also auch die transaktionale Zahlungskommunikation mit den rund 2.500 Marktplatz-Partnern. Ziel ist, für die Verbraucher eine kund:innenorientierte Payment-Journey über den ganzen Marktplatz hinweg zu gestalten. Das reicht von der ersten Erinnerung an die Bezahlung der Rechnung bis hin zur Übergabe der offenen Forderung an das Inkasso. Die mehrstufigen Zahlungserinnerungen erfolgen per E-Mail oder Brief, wobei künstliche Intelligenz den Zeitpunkt und Kanal der Ansprache steuert. Auf diese Weise soll das Bezahlen für die Kund:innen so angenehm wie möglich sein und gleichzeitig eine hohe Zahl an offenen Beträgen realisiert werden.

Mirko Krauel, Head of Payments bei OTTO

Mirko Krauel, Head of Payments bei der Otto-Gruppe

Otto Group

"Digitale, individuelle, kund:innenorientierte Kommunikation entlang der Payment Journey ist für den Marktplatz Otto.de enorm wichtig. Mit CollectAI haben wir innerhalb der Otto Group einen starken Partner, der mit uns ein optimales Bezahlerlebnis gestaltet," betont PEG-Geschaftsführer Mirko Krauel.

Auch Marktplatz-Partner sind eingebunden

Zudem ist Collect.ai über eine Schnittstelle mit der PEG verbunden, sodass das Fintech auch die Kommunikation rund um die Transaktionen der Marktplatz-Partner übernehmen kann. Die Zusammenarbeit wird bis 2026 nach und nach ausgebaut und auf weitere Konzerngesellschaften der Otto-Gruppe ausgedehnt.

Thomas von Hake Geschäftsführer CollectAI

Thomas von Hake, Geschäftsführer CollectAI

CollectAI

Für CollectAI ist die Kooperationen ein wichtiger Schritt: Mit der exklusiven Partnerschaft gewinnt das 2016 gegründete Unternehmen einen namhaften Großkunden – auch wenn dies die Konzernmutter ist. "Die Kooperation mit der PEG und die Zahlungskommunikation für den Marktplatz Otto.de ist für uns als Unternehmen ein wichtiger Schritt. Er beweist, dass unsere Software-Plattform im E-Commerce ein entscheidender Player für Customer Journey und Kund:innenkommunikation ist," freut sich CollectAI-Geschäftsführer Thomas von Hake. Zu den Kunden aus dem E-Commerce-Bereich zählen unter anderem auch der Elektronikhändler Acer und der Shopping-Club Best Secret. Des Weiteren nutzen diverse Energieversorger, Telekommunikations- und Mobilitätsanbieter die Dienste des Startups.

Erste Transaktion für Sommer geplant

Bis die Otto-Gruppe das Payment selbst in die Hand nehmen wird, wird es aber noch ein wenig dauern. Noch fehlt die Zahlungsinstitutslizenz nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz und auch die IT und die operationalen Prozesse stehen noch nicht vollständig. Im Sommer dieses Jahres soll die erste Transaktion über den neuen Payment-Hub laufen. Mehr dazu haben Mirko Krauel und Hans Georg Spliethoff, Managing Director Backoffice bei PEG, im Herbst in einem Interview zur Payment Entwicklungsgesellschaft verraten.

Ihr wollt beim Thema Payment auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch unseren kostenlosen Newsletter, er erscheint einmal die Woche: zum kostenlosen Abonnement

Und wem News und Artikel nicht genug sind, der sollte sich den 25. bis 26. Oktober im Kalender vormerken. Dann findet in Hamburg unser Payment Summit statt!
Das könnte Sie auch interessieren