INTERNET WORLD Business Logo Abo
Payment 15.09.2020
Euroscheine
Payment 15.09.2020

Europas wertvollstes FinTech

Klarna holt sich 650 Millionen US-Dollar bei Investoren

shutterstock.com/JohannesS
shutterstock.com/JohannesS

Klarna gibt eine Finanzierungsrunde in Höhe von 650 Millionen US-Dollar bekannt. Damit steigt die Bewertung des Unternehmens auf 10,65 Milliarden US-Dollar - der Zahlungsanbieter ist damit nach eigenen Angaben das am höchsten bewertete private FinTech in Europa.

Der Bezahldienst Klarna hat 650 Millionen US-Dollar bei Investoren für das künftige Wachstum eingesammelt. Die Firma aus Stockholm wurde dabei mit zehn Milliarden US-Dollar bewertet - und ist damit das wertvollste europäische FinTech-Start-up. Weltweit liege man auf Rang vier.

Mit dem Geld solle unter anderem das Wachstum im US-Markt beschleunigt werden. Außerdem sollen das Produktangebot ausgebaut und neue Märkte erschlossen werden. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von der US-Finanzfirma Silver Lake. Weitere Investoren in dieser Runde sind der Staatsfonds GIC aus Singapur sowie von BlackRock und HMI Capital verwaltete Fonds und Konten.

"Wir befinden uns sowohl im Einzelhandel als auch in der Finanzindustrie an einem echten Wendepunkt. Der Online-Handel gewinnt immer mehr an Bedeutung und es gibt eine spürbare Veränderung im Verhalten der Verbraucherinnen und Verbraucher. Sie suchen aktiv nach Services, die Komfort, Flexibilität und Kontrolle beim Bezahlen und ein insgesamt besseres Einkaufserlebnis bieten", erklärt Sebastian Siemiatkowski, Mitgründer und CEO von Klarna. "Unser Angebot, die sich verändernden Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer sowie unser globales Händlernetz bieten eine ausgezeichnete Basis für weiteres Wachstum. Das gesamte Klarna Team fühlt sich geehrt, so namhafte Investoren an Bord zu haben, die unsere Mission unterstützen, die weltweit beliebteste Art des Einkaufens zu werden."

Mehr als 35.000 neue Einzelhändler

Klarna startete mit der Idee einer reibungsloseren Zahlungsabwicklung im Online-Handel und baute das Angebot schrittweise aus. Im ersten Halbjahr 2020 stieg der Umsatz um 36 Prozent auf 466 Millionen US-Dollar.

Durch den wachsenden Online-Handel und die sich ändernden Verbraucherpräferenzen hat Klarna in der ersten Hälfte des Jahres 2020 ein Wachstum von mehr als 35.000 neuen Einzelhändlern verzeichnen können, die sich einem Netzwerk von mehr als 200.000 Händlern weltweit anschließen.

Das könnte Sie auch interessieren