INTERNET WORLD Business Logo Abo
Tickets, Reisen und Flüge mit Google Wallet kaufen
Payment 24.02.2015
Payment 24.02.2015

Bezahlen per Smartphone Google Wallet kooperiert mit Softcard

Google
Google

Google arbeitet bei seiner Mobile-Payment-Lösung Wallet nun mit großen US-Netzbetreibern und Softcard zusammen. Der Internet-Konzern möchte den Dienst damit attraktiver gestalten.

Payment mit dem Smartphone: Mit dem iPhone 6 und Apple Pay hat Apple den Einstieg ins Mobile Payment gewagt und für mächtig Wirbel auf dem Markt gesorgt. Nun möchte Google zumindest in den USA nachziehen und macht daher seinen Payment-Dienst Wallet fit für den Wettbewerb. Hierzu arbeitet der Internetkonzern mit den großen US-Netzbetreibern AT&T Mobility, T-Mobile USA und Verizon Wireless sowie mit deren Payment-Lösung Softcard zusammen.

Künftig sollen alle Android-Smartphones ab Version 4.4 alias KitKat standardmäßig mit der Google-Wallet-App ausgeliefert werden. Darüber hinaus habe Google einige Technologien von Softcard übernommen, um den eigenen Dienst zu verbessern.

Die Google-Wallet-App zum bargeldlosen Bezahlen via Smartphone startete bereits im Jahr 2011 in den USA. Als digitale Bezahllösung vereint die App verschiedene Bank-, Kredit- und Bonuskarten in sich und kommuniziert per NFC mit den Bezahl-Terminals im Shop. 2013 wurde der Dienst um eine Gmail-Integration erweitert - Nutzer können dadurch auch Geld-Beträge als Mail-Anhang versenden.

Auch Samsung will auf dem Mobile-Payment-Markt mitmischen und hat dazu LoopPay übernommen. Das Zahlungssystem funktioniert drahtlos und gilt als Alternative zu Apple Pay und anderen NFC-Systemen. 

Wer im Ausland Geld verdienen möchte, muss seinen Shop den örtlich bevorzugten Zahlungsmitteln anpassen. Ein Blick auf die Vorlieben in Brasilien, Russland und China.

Das könnte Sie auch interessieren