INTERNET WORLD Logo Abo
Mann zählt Geldscheine
Payment
13.05.2019
Payment
13.05.2019

Mehr geben als nehmen Kreditvermittlung: So funktionieren Negativzins-Kredite

shutterstock.com/Jordi Calvera
shutterstock.com/Jordi Calvera

Mit Krediten, bei denen der Kunde mehr Geld bekommt, als er anschließend zurückbezahlen muss, sorgen Online-Kreditvermittler für Aufregung. Im Gegenzug für das Zinsgeschenk gibt es jede Menge Kundendaten - auch von denen, die keinen Minuszins-Kredit bekommen.

Es klingt wie ein unmoralisches Angebot: einen Kredit aufnehmen und am Ende weniger Geld zurückzahlen als ursprünglich erhalten. Das Stichwort dazu heißt "Negativzins".

Den Anfang machte 2017 die Online-Kreditvermittlungsplattform Smava, die erstmals 1.000-Euro-Kleinkredite bewarb, bei denen der Kunde am Ende nur 994 Euro zurückzahlen musste. Kurze Zeit später reagierte Konkurrent Check24 mit vergleichbaren Offerten. 2018 führte Smava einen Minuszins-Kredit über 10.000 Euro ein. Anfang März 2019 bewarb Check24 ein zeitlich befristetes Angebot, bei dem der Kunde eine ganze Monatsrate geschenkt bekommt. Und vor wenigen Wochen stieg Finanzcheck.de in den Ring und schockte die Branche mit einem 1.000-Euro-Kredit mit 100 Prozent Negativzins - also komplett ohne Rückzahlung.

Die meisten Verträge werden offline abgeschlossen

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Ihr wollt beim Thema Payment auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniert doch unseren kostenlosen Newsletter, er erscheint einmal die Woche: zum kostenlosen Abonnement
Das könnte Sie auch interessieren