INTERNET WORLD Business Logo Abo
Börse
Payment 08.06.2017
Payment 08.06.2017

IPO Fintech Naga Group will im Juli an die Börse

shutterstock.com/Vintage_Tone
shutterstock.com/Vintage_Tone

Ein deutsches Fintech will an die Börse: Die Naga Group plant im Juli sein Börsendebüt, den Erlös von bis zu 2,6 Millionen Euro will Naga zur Finanzierung weiteren Wachstums nutzen.

Das Hamburger Fintech-Unternehmen Naga Group will an die Börse. Die Notierungsaufnahme der Aktien im Open Market (Freiverkehr) der Deutschen Börse im Segment Scale soll vorbehaltlich einer früheren Schließung der Zeichnung am 10. Juli erfolgen, wie Naga mitteilte.

Insgesamt werden bis zu eine Million neue Aktien zum Preis von 2,60 Euro angeboten. Gezeichnet werden können die Papiere zwischen dem 8. und dem 29. Juni. Den Erlös von bis zu 2,6 Millionen Euro will Naga zur Finanzierung weiteren Wachstums nutzen.

Das Angebot richtet sich an private und institutionelle Anleger in Deutschland, Österreich und Spanien. Darüber hinaus ist eine Platzierung in der Schweiz vorgesehen.

Naga unterhält derzeit Büros an sechs Standorten und drei europäischen Ländern. Weitere Standorte sind geplant, etwa in Schanghai oder New York, um potenzielle Partner in den USA und Asien zu gewinnen. Zudem will Naga weitere Fintech-Apps auf den Markt bringen. Naga ist auf disruptive Trading-Technologien spezialisiert. Großaktionär ist unter anderem der chinesische Investor Fosun.

Das könnte Sie auch interessieren