INTERNET WORLD Business Logo Abo
WeLab
Payment 08.03.2021
Payment 08.03.2021

Digitale Bank Allianz investiert 75 Millionen US-Dollar in Hongkonger Start-up WeLab

WeLab
WeLab

Für den Versicherungskonzern Allianz sind FinTechs ein interessantes Investitionsziel. Jetzt hat der DAX-Konzern in Hongkong zugeschlagen - bei der Digitalbank WeLab. An diesem Start-up sind indes schon andere Internet-Konzerne dran.

Der Allianz-Konzern will auf dem Markt der innovativen FinTechs mitreden und investiert gezielt in innovative Start-ups aus dem Finanzbereich. Jetzt hat der eigens für diesen Zweck aufgelegte Investitionsfonds Allianz-X erneut eine Finanzierungsrunde angeführt. Ziel war dabei die Digitalbank WeLab mit Sitz in Hongkong.

Wie das Online-Newsportal "Techcrunch" berichtet, steuerte Allianz-X von insgesamt 75 Millionen US-Dollar den Löwenanteil bei, es waren allerdings auch andere Investoren beteiligt. An WeLab sind auch andere große Namen interessiert: Ende 2019 konnte das 2013 gegründete Start-up bei einer Series-C-Finanzierungsrunde 156 Millionen US-Dollar einsammeln, damals war unter anderem Alibaba dabei.

Eine von nur 13 Banklizenzen

WeLab ist Inhaber einer Banklizenz sowohl für Hongkong als auch für Mainland China, also die gesamte Volksrepublik, außerdem für Indonesien - mit rund 270 Millionen Einwohnern weltweit die Nummer vier auf der Liste der bevölkerungsreichsten Länder. In Hongkong hat WeLab mit WeLend die führende Plattform für Online-Kredite hochgezogen, daraus soll jetzt sukzessive ein komplettes Onlinebanking-Angebot werden. Auch in China ist WeLab einer der führenden Player bei der digitale Vergabe von Klein- und Kleinstkrediten. Die Banklizenz in Indonesien gilt als besonders wertvoll, 2019 war WeLab einer von nur 13 Playern, der eine besaß.

Wie hoch die Unternehmensbewertung von WeLab nach der erneuten Finanzierungsrunde nun ist, wollte Mitbegründer und Firmenchef Simon Loong (Aufmacherbild) nicht beziffern. Experten führen das Start-up jedoch als "Unicorn", was eine Bewertung von mindestens einer Milliarde US-Dollar bedeutet.

Noch viel Geld im Kreuz

Mit dem zweistelligen Millionenbetrag für WeLab hat Allianz-X sein Pulver jedoch noch nicht verschossen. Bei seiner Gründung im Jahr 2016 hatte der Konzern seinem VC-Unternehmen 430 Millionen Euro mit auf den Weg gegeben, dieser Betrag wurde Anfang Februar 2019 auf eine Milliarde Euro aufgestockt. Investments platzierte Allianz-X unter anderem bei der Onlinebank N26, wo man 2018 eine Finanzierungsrunde in Gesamthöhe von 160 Millionen US-Dollar anführte.    

Das könnte Sie auch interessieren