INTERNET WORLD Business Logo Abo
Payment 10.06.2021
Payment 10.06.2021

Zahlungsanbieter Klarna sichert sich Finanzierung in Höhe von 639 Millionen US-Dollar

Shutterstock/Ascannio
Shutterstock/Ascannio

Frisches Geld für Klarna: Der Zahlungsanbieter hat eine zusätzliche Finanzierungsrunde in Höhe von 639 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Das Unternehmen will damit die internationale und das globale Wachstum des Handels weiter vorantreiben.

Die Finanzierungsrunde wurde mit einer Post-Money Bewertung von 45,6 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. Damit bleibt Klarna das höchstbewertete private Fintech in Europa und das zweithöchste weltweit. Die neue Finanzspritze in Höhe von 639 Millionen US-Dollar soll vor allem die internationale Expansion des Unternehmens und das globale Wachstum des Handels pushen.

Das frische Geld kommt von SoftBank Vision Fund 2 sowie von bestehenden Investoren wie Adit Ventures, Honeycomb Asset Management und WestCap Group. Zu den weiteren Investoren gehören außerdem Sequoia Capital, SilverLake, Dragoneer, Permira, Commonwealth Bank of Australia, Bestseller Group, Ant Group, Northzone, GIC - Singapurs Staatsfonds, sowie von BlackRock und HMI verwaltete Fonds und Konten.

"Veralteten Modelle infrage stellen"

"Verbraucher*innen lehnen Kreditangebote mit Zinsen und Gebühren ab und bevorzugen zunehmend Debitkarten, während sie gleichzeitig nach Einkaufserlebnissen suchen, die besser zu ihren Bedürfnissen passen. Die transparenteren und bequemeren Alternativen von Klarna entsprechen den sich wandelnden globalen Verbraucherpräferenzen und treiben so das weltweite Wachstum voran", sagt Sebastian Siemiatkowski, Gründer und CEO von Klarna. "Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Investoren Klarnas Ambitionen unterstützen, diese veralteten Modelle infrage zu stellen und so den Verbraucher*innen faire, transparente und bequeme Produkte zu bieten, mit denen sie jeden Tag ihre Bankgeschäfte, Einkäufe und Zahlungen tätigen können."

Das könnte Sie auch interessieren