Mayer holt Hilfe 10.11.2015, 09:20 Uhr

Unternehmensberatung für Yahoo-Reorganisation?

Drei Jahre bastelt Marissa Mayer bereits an einem Rundum-Comeback von Yahoo. Jetzt soll sich die Yahoo-Chefin professionelle Hilfe von einer Unternehmensberatung ins Boot geholt haben.
Marissa Mayer
(Quelle: Yahoo.com)
Vor dem Hintergrund eines sich verzögernden Abspaltungsprozesses von Alibaba und sinkenden Aktienkursen will Yahoo-Chefin Marissa Mayer jetzt die Umstrukturierung ihres Unternehmens mit professioneller Strategieberatung angehen. Nach Informationen von Recode soll Mayer die Unternehmensberatung McKinsey engagiert haben, um das Kerngeschäft von Yahoo strategisch aufzustellen und in die Zukunft zu führen.
Neben der Unternehmensstrategie steht dabei auch das Personal auf Führungsebene im Fokus der Berater. Nach Informationen von Unternehmensinsidern soll Mayer unter anderem ihre Führungskräfte aufgefordert haben, sich konkret zu verpflichten, die kommenden drei bis fünf Jahre Yahoo treu zu bleiben. Dieser Verpflichtung  haben sich in den letzten Monaten jedoch bereits einige hochrangige Manager entzogen - Europa-SVP Dawn Aires, Marketing-Chefin Kathy Savitt und CDO Jackie Reeses haben das Unternehmen bereits verlassen. Weitere Abgänge dürften folgen, so Recode.
Große Hoffnungen setze Mayer übrigens auf ein in Entwicklung befindliches Projekt namens Project Index. Dabei soll es sich um eine Kombination aus mobiler Suche und Ratgeber-Tool handeln, das die Nutzer anlocken soll. Ein anvisierter Start des Projekts noch in diesem Jahr könnte sich jedoch verzögern.
Die aktuellen Quartalszahlen von Yahoo brachten enttäuschende Umsätze und Prognosen. 

Im zweiten Quartal 2015 muss Yahoo einen Verlust in Höhe von 22 Millionen US-Dollar wegstecken. Wie sich die weltweiten Umsätze in den vergangenen Jahren entwickelt haben, zeigt INTERNET WORLD Business.





Das könnte Sie auch interessieren