Werbeaufkleber für den Tweet 16.08.2016, 08:50 Uhr

Twitter bringt "Promoted Stickers"

Was der Hashtag für Text ist, werden Sticker für Bilder: Twitter stellt Promoted Stickers als Werbemöglichkeit vor, bei der Nutzer ihre Fotos mit kleinen Illustrationen verschönern können.
Bunt und rund mit Emojis werben: die Promoted Stickers bei Twitter 
(Quelle: Twitter.com)
Twitter schneidet sich eine Scheibe von Snapchat ab. Der Kurznachrichtendienst bringt nach den normalen Stickern jetzt die so genannten "Promoted Stickers". Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei um von Unternehmen gesponserte Sticker, die die Nutzer auf ihre Fotos "kleben" können:
Nutzer, die ein Foto auf Twitter hochladen wollen, können in der Stickergalerie Illustrationen anklicken, die auf dem Foto platziert werden. Die gesponserten Sticker - jeweils vier oder acht an der Zahl - erscheinen ebenfalls in der Stickergalerie. Sie wirken jedoch wie ein visueller Hashtag, so Twitter im Firmenblog: "Alle Fotos mit einem Markensticker sind verbunden und suchbar für jeden, der auf euren Markensticker klickt." Dies erlaube den Marken, die Nutzer zu sehen und anzusprechen, die die Sticker eingesetzt haben.
Den Auftakt der neuen Werbemöglichkeit macht die Getränkemarke Pepsi, die mit 50 Stickern auf zehn Märkten herauskommt. Bleibt für Twitter zu hoffen, dass mit den Stickern sowohl für Werbekunden als auch Nutzer etwas Schwung ins Unternehmen kommt: Im zweiten Quartal 2016 hatte der Dienst an der Börse deutlich geschwächelt.  

Twitter Deutschland hat sein neues Büro in der Factory in Berlin eröffnet. Neben Hamburg ist das der zweite Standort des Kurznachrichtendiensts hierzulande. Einige Impressionen.




Das könnte Sie auch interessieren