Was wir in Googles SEA-Digitalworkshop gelernt haben

Der Quality Score und Anwendertipps für Adwords

Bevor du in die Kampagnenplanung einsteigst, kannst du dir mit dem Keyword-Planner einen groben Überblick zum Suchvolumen von bestimmten Stichwörtern verschaffen. Das ist jedoch vor allem für den B2C-Bereich wichtig. Im B2B-Bereich, in dem auch geringe Suchvolumina hohe Rendite (zum Beispiel bei teuren Baumaschinen) erwirtschaften können, ist die Trefferzahl nicht so relevant. 
Grundsätzlich sind die Ergebnisse im Keyword-Planner zunächst einmal aus der Vergangenheit aggregierte Daten. Erst wenn für 30 Tage jeden Tag fünf Euro in Adwords-Kampagnen investiert wurden, präsentiert Google dem Werbekunden Echtzeitdaten, erklärt Spancken.

Relevanzfaktoren für Anzeigen

Ob und an welcher Position deine Anzeige ausgespielt wird, hängt vom sogenannten "Quality Score" ab. Mit dessen Hilfe bestimmt Google die Relevanz einer Werbekampagne. Der Wert bewegt sich zwischen "1" und "10". Einfluss darauf haben vor allem drei Faktoren:
  • Die Zielseite und die Frage: Passt die Seite zur Suchanfrage? (Vermutete Gewichtung: 39 Prozent)
  • Die prognostizierte Click-Through-Rate (Vermutete Gewichtung: 39 Prozent)
  • Die Anzeigenrelevanz (Vermutete Gewichtung: 22 Prozent)
"Alle Keywords unter einem Quality Score von sieben würde ich nicht ausspielen", ergänzt Spancken. Der endgültige Anzeigenrang setzt sich dann aus der Multiplikation des Angebots (Cost per Click) und dem Quality Score zusammen. Der Bieter mit dem höchsten Ergebnis bekommt den Zuschlag für eine Anzeigenplatzierung. Positiven Einfluss haben hier beispielsweise auch Anzeigenerweiterungen.

Tricks für die Anzeigenerstellung

Wenn die Grundlagen geklärt sind, kann die Arbeit mit dem Adwords-Konto beginnen. Der wichtigste Ratschlag von Seminarleiter Spancken ist: Jedes Adwords-Konto gehört nur einer Person. Das sollte auch bei der Zusammenarbeit mit Agenturen klar sein.
Ebenso gilt, dass die Agentur nie die Google- und Agenturleistungs-Abrechnung in einer gemeinsamen Rechnung zusammenfassen sollte. Denn so wird für das Unternehmen nicht klar, was an Werbebudget und was für Dienstleistungen fällig wurde. Fällt die Entscheidung trotzdem auf eine Agentur rät Spancken, auf kurzen Vertragslaufzeiten zu beharren. Alles, was über drei Monate hinaus geht, ist nicht sonderlich sinnvoll, insbesondere dann, wenn es noch keine Zusammenarbeit mit der Agentur gab.

Google Adwords feiert seinen 15. Geburtstag. INTERNET WOLRD Business präsentiert spannende und überraschende Fakten.

Wer eine bundesweite Adwords-Kampagne anlegt, sollte mit einem Mindestbudget von 500 Euro starten. Mit kleineren Beträgen lassen sich, so Spancken, keine verwertbaren Ergebnisse erzielen. Anders sieht es bei Werbung für lokale Geschäfte aus.
Beim Anlegen der Adwords-Kampagne und bei der Aussteuerung bietet Google viele Automatisierungsmöglichkeiten an. Diese sind vor allem für B2Cler interessant, denn der "Adwords Engine ist verbraucherorientiert". Bei den ersten Kampagnen und im B2B-Bereich macht die automatisierte Steuerung der Kampagnen mehr Sinn, fasst Spancken zusammen und gibt seinen Zuhörern in Nürnberg zum Abschluss noch ein paar letzte Tipps mit.
  • Groß- und Kleinschreibung, Singular und Plural sowie kleine Rechtschreibfehler machen bei der Ausspielung und der Auffindbarkeit der Kampagne keine Unterschiede.
  • [Eckige Klammern] um ein Keyword signalisieren Adwords, dass die Anzeige nur ausgespielt wird, wenn der Nutzer exakt nach dem eingegebenen Begriff sucht.
  • Werden die Suchbegriffe mit einem "+" verbunden, müssen alle Wörter in der Suchanfrage enthalten sein, die Reihenfolge ist aber egal.
  • Anführungszeichen um bestimmte Wortsegmente (zum Beispiel "Haus kaufen") bedeuten, dass dieses Wortsegment in der Suchanfrage enthalten sein muss, weitere Begriffe aber ebenfalls fallen dürfen.

Google feiert sein 15-jähriges Bestehen in Deutschland. Am 10. Oktober 2001 eröffnete das US-Unternehmen in Hamburg seine erste deutsche Niederlassung. Wir zeigen, welche Google-Angebote die Deutschen eigentlich nutzen.




Das könnte Sie auch interessieren