Für 12 Millionen Euro 21.12.2017, 10:21 Uhr

ProSiebenSat.1 verkauft weg.de an lastminute.com

ProSieben veräußert sämtliche Anteile der Comvel GmbH, die das Reiseportal weg.de betreibt, an die lastminute.com Group. Das Portal passe nicht mehr ins strategische Gesamtkonzept, so die Erklärung.
weg.de ist seit Januar 2014 eine hundertprozentige Tochter der ProSiebenSat.1 Group.
(Quelle: shutterstock.com/haveseen)
Seit Januar 2014 ist weg.de eine hundertprozentige Tochter der ProSiebenSat.1 Group. Knapp vier Jahre später veräußert die Mediengruppe nun sämtliche Anteile der Comvel GmbH, die das Online-Reiseportal betreibt, an die lastminute.com Group. Der Kaufpreis beträgt zwölf Millionen Euro.
 
Für Fabio Cannavale, CEO lastminute.com Group, ist der Zukauf eine "perfekte Ergänzung unseres Business-Modells", er stehe "für den nächsten Schritt in der Umsetzung der Strategie, der entscheidende Player im Europäischen Package Urlaubssegment zu werden."
Man erhofft sich durch die Akquisition ein signifikantes Wachstum der lastminute.com Group mit einem Umsatzanstieg von 17 Millionen Euro auf rund 37 Millionen Euro basierend auf den Ergebnissen aus 2016. weg.de hätte in den ersten Jahren der Zugehörigkeit zu ProSieben die Markenbekanntheit deutlich steigern und trotz schwierigem Marktumfeld in den vergangenen Jahren seine Marktposition verteidigen können.

Überprüfung des Reiseportfolios

ProSieben war über seinen Investment-Arm 7Commerce an weg.de beteiligt und hält darüber einige Mehrheitsbeteiligungen im Konzern. "Veränderte Marktbedingungen beispielsweise können dazu führen, dass ProSiebenSat.1 nicht mehr der beste Eigner einer Beteiligung ist. In diesen Einzelfällen strebt ProSiebenSat.1 als Gesellschafter eine Veräußerung an einen neuen Eigner an, der das Unternehmen besser managen und weiterentwickeln kann", so das Unternehmen.
Eine solche strategische Überprüfung gibt es seit Frühjahr 2017 für das Reiseportfolio 7Travel. Im Zuge dessen wurden bereits im Juni 2017 sämtlichen Anteile an dem globalen Online-Reisebüro Etraveli an den strategischen Finanzinvestor CVC für eine halbe Milliarde Euro veräußert. Mit dem Verkauf von weg.de setzt ProSiebenSat.1 diese Strategie fort. Zu den Münchnern gehört auch noch das Reiseportal Tropo.



Das könnte Sie auch interessieren