Für Publisher und Werbekunden 20.10.2016, 09:00 Uhr

Pinterest arbeitet an "Explore"-Feature

Pinterest will einen neuen Medienkanal für Publisher und Marken einrichten. Dort sollen Videos und Multimedia-Beiträge gebündelt werden.
(Quelle: Shutterstock.com/Tanhua2001)
So bringt man mehr Werbeeinnahmen ins Haus: Pinterest will ein Feature einrichten, über das Publisher Beiträge erstellen können. Das Konzept lehnt sich an spezielle Angebote an, wie sie auch andere soziale Medien wie Snapchat, Twitter oder Facebook ihren Publishern anbieten. 
Was bei anderen Plattformen die "Discover"-Abteilung ist, könnte nun bei Pinterest "Explore" heißen. Dort, so Ad Age, will Pinterest Inhalte von seiner Plattform kuratieren und personalisiert an seine Nutzer ausliefern. Innerhalb dieses Angebots sollen Werbeplätze für Advertiser eingefügt werden. 
Zunächst soll das neue Werbeangebot einmal getestet werden. Bisher ist unklar, wie sich Pinterest das neue Werbeangebot bezahlen lassen wird. Eine Aufteilung der Werbeeinnahmen dürfte jedoch im Sinne der Plattform sein.
Im August 2016 hatte Pinterest einen ersten Schritt in Richtung Video-Ads unternommen und mit Promoted Videos eine Mischung aus Gif und Clip vorgestellt. 



Das könnte Sie auch interessieren