Retargeting 15.06.2016, 08:57 Uhr

Neue Targeting Tools bei Pinterest

Ab sofort können Werbetreibende über Pinterest gezielt Werbung an Nutzer ausspielen lassen, die ihre Webseite besucht haben. Damit lassen sich Kunden auf dem Weg durchs Internet zu Pinterest folgen und ansprechen.
Mit neuen Tools erfreut Pinterest seine Werbekunden, die einen Großteil des auf der Pinnwand sichtbaren Inhalts erstellen, - und erschließt sich weitere Monetarisierungsmöglichkeiten: Dank Visitor Retargeting können Werbetreibende bei Pinterest Conversion Tags anlegen, die Nutzer identifizieren, die zuvor auf Advertiser-Webseiten aktiv waren und so als Zielgruppe besonders interessant sind. Das neue Retargeting soll bereits Ende des zweiten Quartals über Pinterests Marketing Developer Partners zur Verfügung stehen, so das Unternehmen in seinem Pinterest for Business-Blog
Darüber hinaus gibt es weitere Neuigkeiten für Marketer bei Pinterest. So bringt die virtuelle Pinnwand außerdem noch das so genannte Lookalike Targeting, bei dem Nutzer gezielt angesprochen werden können, deren Interessen und Browsing-Verhalten dem von bereits bestehenden Zielgruppenmitgliedern ähnelt. Bei dem dritten neuen Targeting Tool handelt es sich um das so genannte Customer List Targeting, bei dem die Kundenliste der Advertiser mit potenziellen Nutzern auf Pinterest abgeglichen werden.
Pinterest hat mittlerweile über 100 Millionen Nutzer weltweit und erhofft sich bis Jahresende die 150-Millionen-Nutzer-Marke zu knacken.



Das könnte Sie auch interessieren