Google kündigt Freshness-Update an 07.11.2011, 07:11 Uhr

Ein Drittel der Suchergebnisse betroffen

Während viele Firmen noch mit den Auswirkungen des Panda-Updates kämpfen, hat  eine weitere Änderung im Algorithmus angekündigt. Das "Freshness" genannte Update berücksichtigt verstärkt die Aktualität von Webinhalten und soll 35 Prozent der Suchtreffer beeinflussen.
Google kündigt Freshness-Update an
Voraussetzung für die Änderung war das im Juni 2010 eingeführte Webindexsystem Caffeine. Es analysiert das Web in kleinen Portionen und aktualisiert den Suchindex kontinuierlich. Sobald neue Seiten oder Informationen im Web gefunden werden, fügt Caffeine diese zum Webverzeichnis hinzu. Dabei hat das neue System eine Speicherkapazität von fast 100 Millionen Gigabytes.
"Unterschiedliche Suchen haben einen unterschiedlichen Bedarf an Aktualität", schreibt Amit Singhal im . "Diese Verbesserung des Algorithmus soll helfen, besser zwischen verschiedenen Suchen und dem damit zusammenhängenden Aktualitätsbedarf zu identifizieren und sicherzustellen, dass die Nutzer die frischesten Antworten erhalten."
Singhal nennt drei Arten von Suchen, für die Nutzer frische Ergebnisse erwarten:
  • Aktuelle Ereignisse und heiße Themen: Dazu zählen Nachrichtenthemen ebenso wie Sportergebnisse - hier sollen Seiten gefunden werden, deren Inhalt erst Minuten veröffentlicht wurde.
  • Periodisch wiederkehrende Ereignisse: Dazu zählen die Olympiade ebenso wie Wahlen. In diesen Fällen soll auf die aktuellen Ergebnisse verwiesen werden.
  • Themen mit häufigen Änderungen: Dazu zählen Produkt- und Preisinformationen.
Google selbst rechnet damit, dass von dem Update rund 35 Prozent der Suchergebnisse betroffen sind - von Panda waren es lediglich sechs bis neun Prozent. Unklar ist sowohl, wann das Update kommt, als auch, ob es wie Panda zuerst in den USA oder gleich weltweit eingeführt wird.



Das könnte Sie auch interessieren