Criteo-Auszeichnung 22.04.2016, 08:30 Uhr

Das sind die Gewinner der Performance Marketing Awards

Es ist entschieden: Zum zweiten Mal hat Criteo seine Performance Marketing Awards vergeben. In sieben Kategorien wurde prämiert, die Verleihung fand im glamourösen GOP Varieté-Theater in München statt.
Begehrte Trophäe: der Performance Marketing Award
(Quelle: Criteo )
An schöne, emotionale und aufwendig inszenierte Branding-Kampagnen erinnert man sich des Öfteren. Kreative Werke werden gerne mit diversen Preisen ausgezeichnet und bleiben manchmal lange im Gedächtnis der Konsumenten.
Doch was ist eigentlich mit den Kampagnen, bei denen die harten KPIs im Vordergrund stehen, die Performance? Die Besten der Besten hier zu finden und auszuzeichnen, ist seit einem Jahr der Anspruch der Criteo Performance Marketing Awards. Gestern fand die Verleihung nun zum zweiten Mal statt.
Criteo reagierte dabei auf die Kritik im vergangenen Jahr und blendete - wenn auch nur kurz - zumindest ein paar Erfolgszahlen der Kampagnen ein, dazu versuchten die Juroren in ihren Laudationen darzustellen, warum es die Unternehmen auf das Siegertreppchen geschafft hatten.

Übersicht der Gewinner 2016 nach Kategorien

 
1. Beste Mobile / Cross Channel Kampagne
Gewinner: Landwirt Agrarmedien
Weitere Nominierte: Sportscheck, United Internet Media für Sky
Ziel der Landwirt-Kampagne war es, die App-Downloads zu steigern, bestehende User zu reaktivieren und die Page Impressions zu erhöhen. Die Ergebnisse: Die App-Downloads konnten um 53 Prozent gesteigert werden und die PIs um 147 Prozent.
 
2. Bester Technologie Anbieter 
Gewinner: Productsup
Weitere Nominierte: Akanoo, Smarter Ecommerce GmbH - Whoop!
Productsup ist eine Cloud-Software für Produktdaten-Managment und Optimierung. "Sie haben das Verwalten und Optimieren von Produktdaten revolutioniert", so die Jury. 52 Prozent mehr Kunden konnte das Unternehmen im Vorjahresvergleich gewinnen.
3. Beste Kampagne Classifieds / Telco
Gewinner: d3Media mit Tele Columbus AG
Weitere Nominierte: Drillisch Online, stellenanzeigen.de
Hier lobte Laudator Philipp Westermeyer besonders das neuartige, innovative Targeting-Konzept. Die Ziele: Gewinnung von Neukunden und Steigerung des Sales durch Display-Werbung mittels CRM-Targeting. Die Ergebnisse: Der CPO konnte um 87,5 Prozent reduziert werden, viermal so viele Neukunden wurden gewonnen, der Mehrumsatz war sechstellig.
4. Beste Performance Kampagne im Handel
Gewinner: Douglas
Weitere Nominierte: C&A Mode, Universal Versand AT

Die Ziele: Umsatzsteigerung und KUR-Optimierung. Douglas konnte hier eine zweistellige Sales-Steigerung erreichen bei gleichzeitiger Senkung der KUR (Kosten-Umsatz-Relation): 52 Prozent mehr Conversions, COS wurde um 21 Prozent gesenkt.
 
5. Beste Performance Kampagne in der Reisebranche
Gewinner: Trivago
Weitere Nominierte: Visit Scotland mit explido»iProspect, HolidayCheck
Ziele: Neukundengewinnung durch "explanatory ads" im TV/Video und Display; User-Ansprache basierend auf individuell errechneter Segmentierung.
Ergebnisse: Im Vorjahresvergleich konnten 54 Prozent mehr Kunden weltweit gewonnen werden, der ROI in allen Kanälen stieg um elf Prozent, sieben Prozent mehr Conversions.
6. Innovativstes Performance Marketing Start-up
Gewinner: OnPage.org
Weitere Nominierte: Channel Pilot Solutions, adatics
Onpage.org als Software-as-a-Service wurde erst 2012 gegründet und konnte im Vorjahresvergleich 277 Prozent mehr Nutzer gewinnen.
 
7. Beste Performance-Marketing-Agentur
Gewinner: Performance Media
Weitere Nominierte: Explido iProspect, eProfessional 
Performance Media ist eine digitale Mediaagentur und ist bereits mit vier Büros in 40 Ländern vertreten.
"Dass sich der Einsatz intelligenter Technologien und innovativer Ideen im Performance Marketing in beeindruckenden messbaren Erfolgen niederschlägt, belegen die Kampagnen, die bei den diesjährigen Awards präsentiert wurden", fasst Alexander Gösswein, Managing Director Central Europe bei Criteo und Initiator der Performance Marketing Awards, zusammen. Wie Gösswein betont, schaffen kreative Ideen alleine nicht automatisch auch einen Kaufimpuls. "Zumeist lassen sich erst durch geschicktes Performance Marketing interessierte Nutzer auch zu Käufern machen", so Gösswein.

200 geladene Gäste

Criteo verlieh die Preise am Donnerstagabend im GOP Varieté-Theater in München. Durch die Veranstaltung führte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek. Rund 200 geladene Gäste nahmen an dem Event teil, darunter Marketing-Verantwortliche aus Deutschland und Österreich, Gründer und Geschäftsführer von Start-ups, Agenturen und Technologie-Anbieter, sowie Münchens Bürgermeister Josef Schmid.
Wie im Vorjahr hat eine sechsköpfige unabhängige Fachjury entschieden. Dazu zählten:
  • Florian Heinemann, Co-Founder und Geschäftsführer Project A Ventures
  • Philipp Westermeyer, Co-Gründer der Online Marketing Rockstars
  • Melania van Hümmel, Head of Online Marketing und Controlling bei bonprix
  • Frank Kemper, stellvertretender Chefredakteur Internet World Business
  • Christoph Schäfer, Gründer Performance Media
  • Alexander Gösswein, Managing Director Central Europe Criteo
Zum ersten Mal fanden die Awards im vergangenen Jahr statt. Das waren die Gewinner 2015:

Im stimmungsvollen Münchner GOP-Theater verlieh Criteo zum ersten Mal die Deutschen Performance Marketing Awards. Das sind die Gewinner.




Das könnte Sie auch interessieren