eMarketer-Zahlen für Deutschland 04.10.2017, 10:30 Uhr

Der Einzelhandel gibt am meisten Geld für Online-Werbung aus

Auf den Einzelhandel werden 2017 mehr als ein Fünftel aller digitalen Ad Spendings in Deutschland entfallen, so eMarketer. Der Retail-Bereich soll gut 1,38 Milliarden US-Dollar für digitale Werbung ausgeben.
Der Einzelhandel soll in diesem Jahr mehr als ein Fünftel aller digitalen Werbeausgaben in Deutschland auf sich vereinen.
(Quelle: Fotolia.com/Natalia Merzlyakova)
Mehr als ein Fünftel aller Ausgaben für digitale Werbung in Deutschland entfallen dieses Jahr auf den Einzelhandel. Das zeigt eine aktuelle eMarketer-Erhebung. Die Marktforscher erwarten, dass der Retail-Bereich 2017 gut 1,38 Milliarden US-Dollar für digitale Werbung ausgeben wird. Damit ist das Handels-Segment der größte Wirtschaftszweig für Online-Werbeausgaben hierzulande.
Der Retail-Bereich soll 2017 gut 1,38 Milliarden US-Dollar für digitale Werbung ausgeben.
(Quelle: eMarketer)
Größter Treiber ist der E-Commerce. Dadurch soll in Verbindung mit einer starken Akzeptanz von Smartphones auch die mobile Werbung in Deutschland in diesem Jahr nochmal stark an Bedeutung gewinnen. eMarketer erwartet, dass die Investitionen in Mobile Ads bis 2017 um 30,5 Prozent wachsen werden, was einem Investitionsvolumen von mehr als 835 Millionen US-Dollar entspricht.
"Die Investitionen des deutschen Einzelhandels in mobile Werbung sind in jüngster Zeit rasant gestiegen, da der Luxusgütermarkt, insbesondere die Modefirmen, diesen Kanal zunehmend nutzen. Die gestiegenen Ausgaben für mobile Werbung gehen Hand in Hand mit einer stärkeren Nutzung von mobilen Endgeräten bei den deutschen Verbrauchern", erklärt Monica Peart, Leiterin Prognose bei eMarketer.
2018 sollen die digitalen Werbe-Spendings der Retailer auf 1,46 Milliarden US-Dollar anwachsen.
(Quelle: eMarketer)
Neben dem Einzelhandel gehören auch die Automobil- und Konsumgüterindustrie (CPG) sowie Finanzdienstleistungen und Reisen zu den Branchen, die stark in digitale Medien investieren. 2017 soll der Automobilbereich 875 Millionen US-Dollar für Online-Werbung ausgeben - ein Wachstum von mehr als sieben Prozent. Über alle Sektoren hinweg sollen die Ausgaben für Desktop/Laptop aber zugunsten Mobile sinken.



Das könnte Sie auch interessieren