Online Marketing 11.01.2016, 08:10 Uhr

Die Meinung der Redaktion: Das werden die Trends 2016

Quelle: 
rtl.de
Der Adblocker-Konflikt geht in die nächste Runde
"Es schien, als sei zum Thema Adblocker schon alles gesagt. Doch nach einer Serie juristischer Niederlagen erzielte der Axel Springer Konzern in den vergangenen Wochen mehrere Erfolge. So verbot beispielsweise das Landgericht Stuttgart dem Adblock-Plus-Anbieter Eyeo im Zuge einer einstweiligen Verfügung, in seinen Adblocker einen Mechanismus zu ­integrieren, der die ­Adblocker-Sperre von Bild.de umgeht.
Damit könnte zumindest ein Gegenmittel gegen diese Software greifen, mit der Werbung im Browser unterdrückt wird. Auch Yahoo ist inzwischen auf diesen Zug aufgesprungen: Wer die Dienste des Portals nutzen will, darf das nur ohne Adblocker tun. Eine wirkliche Lösung sind solche Adblocker-Blocker indes nicht: Solange Nutzer nicht begreifen, dass bei Gratis-Content-Angeboten Werbung Teil des Deals ist, wird die Nachfrage nach Adblockern nicht abnehmen. Und solange Websites Werbemittel einsetzen, die die Nutzer in den Wahnsinn treiben, auch nicht. Eins ist sicher: Die Schlacht geht weiter. Unlängst hat Mozilla angekündigt, dass der neue Firefox-Browser für iOS mit Adblocker auf den Markt kommt."
Frank Kemper, stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Print-Redaktion