Real Time Bidding 31.10.2012, 09:07 Uhr

RTB-Preise steigen kräftig

Die Preise für Real Time Bidding (RTB) sind in Deutschland am höchsten. Dies ist einem aktuellen Trendbericht zur Online-Werbung im Sommer 2012 zu entnehmen, den die Marketing-Plattform Infectious Media kürzlich veröffentlicht hat. Der Report dokumentiert insgesamt eine deutliche Zunahme von Real-Time-Advertising in Europa - das Thema scheint Fahrt aufzunehmen.
Wie dem Bericht zu entnehmen ist, verfügen die Länder der DACH-Region sowie Skandinavien europaweit über das am besten bewertete Inventar und bestimmen seit knapp eineinhalb Jahren kontinuierlich die höchsten Costs-per-Mille (CPM) – ein Trend, der sich in den beiden vergangenen Quartalen noch gefestigt hat.
In Deutschland sind die Preise für RTB-Inventar durchschnittlich am höchsten, mit den teuersten CPM in Süddeutschland und Hamburg. Dabei haben die RTB-Aktivitäten hierzulande besonders in den letzten zwölf Monaten stark zugenommen - COO Andy Cocker spricht von einer Trendwende in Europa.
Weiter befasst sich der Report mit der Entwicklung der Response-Raten in Großbritannien und Europa sowie mit Sichtbarkeitsmessungen.
Der RTB-Sommer-Trendbericht für Europa ist ab sofort kostenfrei bei Infectious Media erhältlich.



Das könnte Sie auch interessieren