BVDW hat einen neuen Pressesprecher: Zum 1. April 2011 hat Mike Schnoor die Nachfolge von Ingo Notthoff bei dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft angetreten."> BVDW hat einen neuen Pressesprecher: Zum 1. April 2011 hat Mike Schnoor die Nachfolge von Ingo Notthoff bei dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft angetreten." /> BVDW hat einen neuen Pressesprecher: Zum 1. April 2011 hat Mike Schnoor die Nachfolge von Ingo Notthoff bei dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft angetreten." />
BVDW mit neuem Pressesprecher 05.04.2011, 07:17 Uhr

Mike Schnoor übernimmt Öffentlichkeitsarbeit

Der BVDW hat einen neuen Pressesprecher: Zum 1. April 2011 hat Mike Schnoor die Nachfolge von Ingo Notthoff bei dem Bundesverband der digitalen Wirtschaft angetreten.
BVDW mit neuem Pressesprecher
Neue Pressesprecher beim BVDW: Schnoor
"Wir freuen uns, mit Mike Schnoor für diese Position einen Nachfolger gefunden zu haben, der unseren Verband in der klassischen Pressearbeit sowie in dem herausfordernden Umfeld von Social Media weiterhin kompetent repräsentieren wird. Aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen in der ehrenamtlichen Funktion als Leiter der Unit Business Development/Marketing in der Fachgruppe Social Media kennt er den BVDW schon aus Mitgliedersicht", sagt Tanja Feller, BVDW-Geschäftsführerin.
Schnoor sammelte nach seinem Studium erste Erfahrungen in der Medienbranche in seiner eigenen Agentur. Von 2006 bis 2011 war der 32-Jährige für sevenload tätig, wo er zunächst als Corporate Communications Manager arbeitete. Zuletzt verantwortete Schnoor bei dem Video Network als Head of Public Relations and Corporate Communications die Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmenskommunikation und Verbandsarbeit.
Schnoors Vorgänger Ingo Notthoff verließ den BVDW bereits zum 1. Februar 2011. Der 39-Jährige ist nunmehr bei T-Systems International in den Bereichen Social Media, Onlinemarketing und Public Relations aktiv.



Das könnte Sie auch interessieren