Adobe Scene7-Umfrage 2011: Digitales Marketing im nächsten Jahrzehnt" untersucht."> Adobe Scene7-Umfrage 2011: Digitales Marketing im nächsten Jahrzehnt" untersucht." /> Adobe Scene7-Umfrage 2011: Digitales Marketing im nächsten Jahrzehnt" untersucht." />
Welche Optimierungsmaßnahmen Unternehmen planen 31.05.2011, 10:20 Uhr

Interaktive Kataloge, Apps und Social-Media-Werbung

Welche Online-Optimierungsmaßnahmen setzen Unternehmen weltweit bereits ein? Und welche planen sie für die Zukunft? Das hat die "Adobe Scene7-Umfrage 2011: Digitales Marketing im nächsten Jahrzehnt" untersucht.
Welche Optimierungmaßnahmen Unternehmen planen (Foto: istock/alexskopje)
Fast drei Viertel, nämlich 73 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass sie Investitionen in die Umgestaltung ihrer Websites planen oder anderweitige signifikante Verbesserungen vornehmen möchten, um den Return-on-Investment ihrer Websites zu erhöhen. Eine große Mehrheit (82 Prozent) gab an, dass sie diese Verbesserungen noch in diesem Jahr durchführen möchten; das entspricht einem Zuwachs von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Die weltweit am häufigsten angewendeten Taktiken stammen aus den Kategorien Analyse und Social Media. Analysetools für die Messung und Optimierung von Website-Erlebnissen stellen die weltweit am häufigsten angewendete Taktik dar; 55 Prozent der Befragten gaben an, diese Strategie zu nutzen. Social Media liegt auf Platz zwei: 40 Prozent haben eine Unternehmenspräsenz in sozialen Netzwerken, 34 Prozent Blogs, 27 Prozent setzen Displayanzeigen ein.
Spannend sind die wichtigsten geplanten Strategien: Ganz vorne liegen interaktive Kataloge und Broschüren, iPhone-Apps (beide 27 Prozent), Werbung in sozialen Netzwerken, iPad-Apps sowie Unternehmenspräsenzen in sozialen Netzwerken (jeweils 25 Prozent).
Als sehr effektiv beurteilten die Befragten die Multimedia-Darstellung von Produkten (39 Prozent), Videos zu Merchandising- Werbe- und Demonstrationszwecken sowie Produktinformationen, die für Handys optimiert sind.
An der Umfrage beteiligten sich 1.941 Personen aus den Bereichen Werbung und interaktive Medien, Medien und Publishing, Computerhardware, -software und -dienstleistungen sowie Einzelhandel. Die Unternehmen der Teilnehmer haben ihren Hauptsitz vor allem in Nordamerika, Westeuropa und Japan.



Das könnte Sie auch interessieren